AWS-S3-Speicher

Zeigen Sie Ihre Amazon Web Services (AWS) S3-Buckets an.

Warnung Diese Funktion wird durch Sophos Cloud Optixersetzt. Sophos Cloud Optix verfügt über umfassendere Funktionen. Nähere Informationen sowie Daten finden Sie unter Wichtige Änderungen an AWS- und Azure- Connectors in Intercept X for Server und Central Server Protection.

Sophos Cloud Optix Standard-Funktionen sind in der Intercept X Advanced for Server-Lizenz enthalten. Weitere Informationen zu den Versionen von Sophos Cloud Optix finden Sie unter Sophos Cloud.

Um Ihre AWS S3-Buckets mit der aktuellen Funktionalität anzuzeigen, gehen Sie zu Server Protection > Server > Server auf AWS und klicken Sie auf S3-Speicher.

Sie können die mit Ihrem Sophos Central-Konto verknüpften Amazon Web Services S3-Speicher-Buckets anzeigen.

Klicken Sie auf AWS-Konto-Verbindungen (rechts auf dem Bildschirm), wenn Ihre S3-Buckets hier nicht angezeigt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Amazon Web Services-Konten.

Wir weisen Ihren S3-Buckets basierend auf unseren Sicherheitsempfehlungen einen Systemstatus zu.

Sie können Ihre S3-Buckets nach (bestätigtem) Systemstatus und nach AWS-Region filtern.

Anmerkung Die Buckets mit schlechtem Systemzustand zuerst auf der Seite aufgeführt. Der Systemzustand wird in der ersten Spalte angezeigt.

Sie können Einstellungen mit schlechtem Systemstatus bestätigen und so verhindern, dass sie den Systemstatus des Buckets beeinflussen. Buckets, deren Einstellungen bestätigt wurden, erhalten einen bestätigten Systemstatus.

Die S3-Buckets werden mit ihren Einstellungen und einem Indikator dafür, ob die jeweilige Einstellung unseren Sicherheitsempfehlungen entspricht, aufgelistet:

  • Name
  • AWS-Region
  • AWS-Konto
  • Standardverschlüsselung
  • Versionierung
  • Zugriffskontrollliste (öffentlicher Zugang)
  • Bucket-Richtlinie
  • CloudTrail-Protokollierung

Sie können die Einstellungen eines S3-Buckets prüfen und verhindern, dass sie seinen Systemstatus beeinflussen. Verfahren Sie hierzu wie folgt:

  1. Klicken Sie auf den Name des S3-Buckets.
  2. Nach Wunsch: Klicken Sie auf den Link Mit AWS verbinden, um weitere Speicherinformationen abzurufen, falls erforderlich.
  3. Prüfen Sie die Informationen zum Systemzustand. Für jede Option:
    1. Klicken Sie auf Bestätigen, damit der Systemstatus des S3-Buckets nicht mehr beeinflusst wird.

      Der Systemstatus wird aktualisiert, während Sie die Optionen überprüfen.

  4. Klicken Sie auf Speichern.

    Der Systemstatus wird auf der Registerkarte S3-Speicher aktualisiert.