Server auf AWS-Landkarte

Zeigen Sie den Status Ihrer Amazon Web Services-Ressourcen an.

Tipp Wir empfehlen die Verwendung von Sophos Cloud Optix für eine umfassende Transparenz der AWS-Ressourcen. Sophos Cloud Optix für EDR-Funktionen sind in der Intercept X Advanced for Server with EDR-Lizenz enthalten.

Auf dem Tab Zuweisen der Seite Servers auf AWS können Sie den Status Ihrer AWS-Instanzen und des S3-Speichers an verschiedenen Standorten abfragen.

Ressourcenübersicht

Die Ressourcenübersicht über der Karte zeigt Statistiken zu AWS-Instanzen und S3-Speicher in der aktuell auf der Karte angezeigten Region oder Standort.

  • Instanzen oder Speicher in gutem, mäßigem oder schlechtem Zustand.
  • Instanzen, auf denen kein Sophos Protection Agent installiert ist.
  • Instanzen mit UTM.
  • Anzahl von Ressourcen, Instanzen oder Speicher.

Verknüpfte AWS-Konten

Sofern nicht verknüpfte AWS-Konten vorhanden sind, wird eine Meldung oben rechts auf der Seite angezeigt.

Klicken Sie auf AWS-Konto-Verbindungen, um zu einer Seite zu gelangen, auf der Sie Sophos Central mit AWS-Konten verknüpfen können.

Filter

Mithilfe der Filter Verzeichnis, Ressourcentyp oder AWS-Konto können Sie nähere Informationen zu einem bestimmten Kontinent, einer AWS-Instanz, S3-Speicher oder dem AWS-Konto abrufen.

Die Karte

Jeder Standort bzw. jede Region wird mithilfe eines Kreisdiagramms dargestellt, Ringdiagramm.

Um die Regionen innerhalb eines Kontinents genauer anzuzeigen, klicken Sie auf das Ringdiagramm.

Fahren Sie mit der Maus über das Kreisdiagramm, um zu erfahren, wie viele Ressourcen sich jeweils in den folgenden Zuständen befinden:
  • Schlechter Zustand
  • Mäßiger Zustand
  • Guter Sicherheitszustand
  • Kein Sophos Agent (nur Instanzen)
  • UTM (nur Instanzen)

Sie können zur Ansicht des gesamten Globus zurückzukehren, indem Sie auf das Globus-Symbol Blaues Globus-Symbol klicken.