Updates manuell steuern

Sie können Produktupdates manuell steuern.

Einschränkung Sie können Updates unter Windows und Linux, jedoch nicht auf Macs steuern.

Es erfolgen dann keine automatischen Updates mehr und Sie entscheiden, wann neue Produktversionen getestet und auf Ihren Computern installiert werden.

Anmerkung Ihre Computer beziehen weiterhin automatische Sicherheitsupdates.

In diesem Hilfe-Thema erfahren Sie, wie Sie manuelle Updates einrichten sowie Updates testen und auf allen Computern installieren (Rollout).

Manuelle Updates einrichten

Gehen Sie zu Übersicht > Globale Einstellungen > Gesteuerte Updates und klicken Sie auf Updates manuell steuern.

Anmerkung Es erfolgen dann keine automatischen Updates mehr. Sie werden nicht aufgefordert, den Vorgang zu bestätigen.

Ihre Ausgangssituation sieht folgendermaßen aus:

  • Auf allen Ihren Computern wird die Neueste (empfohlen) Version ausgeführt. Diese Version wird so lange für die Computer angezeigt, bis Sophos eine neuere Version veröffentlicht.
  • Die Computer beziehen keine weiteren Updates, bis Sie diese aktualisieren.

Sie können jetzt Testcomputer einrichten.

Testcomputer einrichten

Mithilfe von Testcomputern können Sie neue Versionen testen.

  1. Klicken Sie in Tabelle Testcomputer auf Hinzufügen.
  2. Wählen Sie die Computer aus der Verfügbare Computer aus.

Sie können jetzt Updates testen und diese manuell auf Ihren Computern installieren.

Updates testen und installieren (Rollout)

Wenn Sophos eine neue Produktversion veröffentlicht:

  • Erhalten Sie eine E-Mail-Benachrichtigung.
  • Computer, die über die Neueste (empfohlen) Version verfügten, werden jetzt mit der Älteste angezeigt.

In der Versionentabelle können Sie mithilfe der Schaltflächen in der Spalte Aktion Computer aktualisieren.

In der Regel wird die neue Version vorher auf ausgewählten Computern getestet und dann auf allen anderen Computern installiert.

Klicken Sie in der Spalte Aktion neben den Testcomputern auf Testcomputer auf neueste Version aktualisieren.

Wenn Sie auch die anderen Computer aktualisieren möchten, klicken Sie in der Spalte Aktion neben Nicht-Testcomputer auf Update zur Angleichung an Testcomputer.

Dadurch werden Updates auf den Nicht-Testcomputern erzwungen. Ein Computer wird automatisch aktualisiert, wenn er das Richtlinien-Update erhält. Beachten Sie, dass das Update einem Zeitplan folgt, den Sie in der Update-Management-Richtlinie für Server und Endpoints festgelegt haben.

Warum wird jetzt eine „Vorherige“ Version angezeigt?

Wenn Sophos ein weiteres Produktupdate veröffentlicht, wenn bereits die Neueste (empfohlen) auf den Testcomputern ausgeführt wird und auf den übrigen Computern die Älteste:

  • Für die Testcomputer wird jetzt die Zurück Version angezeigt (die Version, die gerade durch die neuere ersetzt wurde).
  • Auf Nicht-Testcomputern wird die Älteste ausgeführt.

Mithilfe einer Aktionsschaltfläche neben den Testcomputern können Sie folgende Maßnahme festlegen: Testcomputer auf neueste Version aktualisieren.

Mithilfe einer Aktionsschaltfläche neben den Testcomputern können Sie folgende Maßnahme festlegen: Update zur Angleichung an Testcomputer.

Was passiert, wenn eine Version abläuft?

Sophos-Produktupdates laufen nach 90 Tagen ab. Wenn die Älteste Version abläuft, wird ein Update auf den Computern erzwungen:

  • Wenn auf allen Computern die Älteste ausgeführt wird, werden automatische Updates reaktiviert.
    Anmerkung In diesem Fall beziehen alle Computer die neueste Version. Die Updates werden nicht mehr manuell gesteuert.
  • Wenn auf Nicht-Testcomputern die Älteste und auf den Testcomputern eine neuere Version ausgeführt wird, werden die Nicht-Testcomputer so aktualisiert, dass auf ihnen dieselbe Version ausgeführt wird wie auf den Testcomputern.