Data Loss Prevention-Richtlinie

Data Loss Prevention (DLP) schützt vor Datenpannen per E-Mail.

Einschränkung Diese Option ist nur in Verbindung mit einer Email Advanced-Lizenz verfügbar.

Bei E-Mail-Data Loss Prevention-Richtlinien können Sie anhand von Regeln die Informationen beschränken, die in E-Mails enthalten sein dürfen. Regeln können auf ein- oder ausgehende E-Mails angewendet werden. Zu einer Richtlinie können Sie bis zu 25 Richtlinien hinzufügen.

Sie können Regeln auf unterschiedliche Benutzer, Benutzergruppen und Domänen anwenden. So können Sie beispielsweise eine Regel für die Mehrheit der Benutzer erstellen, die festlegt, dass Finanzdaten das Unternehmen nicht verlassen dürfen. Auf Mitarbeiter der Buchhaltung kann wiederum eine weniger strenge Regel angewendet werden.

Damit Data Loss Prevention auf E-Mails angewendet wird, erstellen Sie eine Data Loss Prevention-Richtlinie.

Wenn Sie eine Richtlinie erstellen, wird die Maßnahme auf den Sophos Standardwert eingestellt. Sie können dies beim Erstellen oder Bearbeiten der Regel ändern.

In Einstellungen sehen Sie die einer Richtlinie zugeordneten Regeln für eingehende oder ausgehende E-Mails. Sie können die Reihenfolge der Regeln ändern und Regeln aktivieren bzw. deaktivieren. Um die Einstellungen einer Regel anzuzeigen und zu bearbeiten, klicken Sie auf den Namen der Regel. Zudem können Sie neue Regeln für eine Data Loss Prevention-Richtlinie erstellen.

Sie können Sophos-Vorlagen zum Schutz Ihrer Daten für die Regelerstellung verwenden. Sie können Regeln auch personalisieren. Sie können auswählen, welche Maßnahme durchgeführt werden soll, wenn in einer E-Mail sensible Daten gefunden werden.

Anmerkung Die Verschlüsselungsoption in Regeln für ausgehende Nachrichten funktioniert nur, wenn die Verschlüsselung in Verschlüsselungseinstellungen aktiviert ist.

Vorlagen

Mit Hilfe von Vorlagen lassen sich E-Mails nach Finanzdaten, vertraulichen Inhalten, Gesundheitsinformationen sowie personenbezogenen Daten filtern. Sie können E-Mails auch nach Dateitypen von Anhängen filtern.

Eigene

Mit Hilfe von Content Control Lists (CCL), Schlüsselwörtern und Ausdrücken können Sie Data Loss Prevention-Richtlinien personalisieren.

Eine CCL legt Daten fest, anhand derer sich E-Mails zum Schutz vor Datenverlusten filtern lassen. Sophos bietet fachkundige Definitionen für gängige Datentypen. Zudem können Sie CCLs erstellen und so Ihre eigenen Definitionen festlegen.

Sie können Schlüsselwörter oder Ausdrücke für die E-Mail-Filterung angeben. Es lassen sich maximal 200 Schlüsselwörter eingeben. Bei Schlüsselwörtern und Ausdrücken wird nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.