Firewall-Reporting - Lizenzierung

Firewall-Reporting - Lizenzierung zeigt, wie Ihre Firewall-Reporting-Lizenzen jeder Firewall zugewiesen werden.

Einschränkung Diese Optionen sind unter Umständen noch nicht für alle Benutzer verfügbar.
So zeigen Sie Firewall-Berichte an - Lizenzierung an:
  1. Klicken Sie auf Ihren Kontonamen (oben rechts in der Benutzeroberfläche) und wählen Sie Lizenzierung.
  2. Klicken Sie in der Tabelle Lizenzdetails für die Firewall-Reporting-Lizenzen auf Verwalten.

Jede Lizenz stellt eine bestimmte Menge an Speicherkapazität in Sophos Central dar. Dieser Speicher dient zum Speichern der Daten zum Erstellen von Berichten. Nach erreichen der Kapazität werden die ältesten Daten nicht mehr gespeichert. Die Daten, die als erste gespeichert wurden, werden als erste gelöscht. Die Zeit, für die Daten verfügbar sind, hängt vom eingehenden Datenvolumen und der lizenzierten Kapazität ab. Eine Lizenz bietet Ihnen außerdem Zugriff auf erweiterte Funktionen zum Erstellen von Firewall-Berichten.

Es gibt drei Lizenztypen:

  • Central Firewall Reporting: Die Berichterstattung über Ihre Firewall ist kostenlos. Wenn Sie jedoch keine Reporting-Lizenzen für eine Firewall erwerben, haben Sie nur wenig Speicherplatz, der je nach Firewall-Modell variiert.
  • Advanced (regulär): Die Lizenz ist kostenpflichtig. Eine Lizenz entspricht einer Speichereinheit von 100 GB.
  • Advanced (MSP): Die Lizenz ist kostenpflichtig. Eine Lizenz entspricht einer Speichereinheit von 25 GB.
Anmerkung HA-Paare (High Availability) teilen sich die Central Firewall Reporting-Lizenzen. Ein HA-Paar wird zu Berichtszwecken als einzelnes logisches Gerät behandelt.

Zusammenfassung

Die Zusammenfassung über der Tabelle zeigt Folgendes:

  • Beim Advanced-Tier (regulär) sehen Sie die Anzahl der von Ihnen verwendeten Lizenzen für das Firewall-Reporting sowie die Anzahl der verfügbaren Lizenzen. Jede Lizenz gewährt Ihnen eine bestimmte Menge an Speicherkapazität. Sie sehen die Speicherkapazität einer Lizenz. Sie können eine oder mehrere Lizenzen pro Firewall verwenden. Sie können auch das Ablaufdatum Ihrer Firewall-Reporting-Lizenzen sehen.
  • Beim Advanced-Tier (MSP) sehen Sie die Anzahl Ihrer Lizenzen sowie den Lizenzumfang.

Firewall-Tabelle

Die Firewall-Tabelle zeigt jede Firewall mit der Anzahl der ihr zugewiesenen Lizenzen und deren Nutzung. Die Spalten umfassen Folgendes:

  • Verwendeter Central Storage. Die Menge des verwendeten Speichers im Verhältnis zur Menge, die von den Lizenzen zur Verfügung gestellt wird.
  • Lizenzen zuteilen. Die Anzahl der Lizenzen, die der Firewall zugewiesen sind. Sie können auf die Schaltflächen Plus und Minus klicken, um die Zahl und damit den Gesamtspeicher anzupassen. Die Anzahl der Lizenzen, die Sie zuweisen können, hängt vom Firewall-Modell ab. Sie können beispielsweise einer anspruchsvolleren Firewall mehr Lizenzen zuweisen. Klicken Sie auf Speichern, um alle Änderungen zu speichern, die Sie an der Zuweisung von Lizenzen für eine oder mehrere Firewalls vorgenommen haben. Klicken Sie auf diese Option Abbrechen, um alle Änderungen zu verwerfen, die Sie an der Lizenzzuweisung vorgenommen haben.
  • Speicherzeitraum. Eine Schätzung, wie lange der gesamte Speicher ausreichen wird. Wenn Sie auf die Schaltfläche Plus klicken, um die Anzahl der Lizenzen zu erhöhen, wird eine Schätzung, wie lange der Speicher ausreichen wird, in grün angezeigt. Wenn Sie auf die Schaltfläche Minus klicken, um die Anzahl der Lizenzen zu verringern, wird eine Schätzung der Zeit in Rot angezeigt.
  • Älteste gespeicherte Daten. Das Datum des ältesten Datensatzes für die Firewall.
  • Lizenztyp. Die Lizenzierung von Firewall-Berichten ist in zwei Stufen unterteilt: Central Firewall Reporting und Erweitert. Diese werden wird in der Tabelle wie folgt angezeigt:
    • Central Firewall Reporting-Lizenzen werden in der Tabelle als Bindestrich angezeigt. Mit dieser Art von Lizenz können Sie Daten bis zu sieben Tage lang speichern. Danach werden die ältesten Daten nicht mehr gespeichert. Die Daten, die als erste gespeichert wurden, werden als erste gelöscht.
    • Erweitert-Lizenzen werden in der Tabelle als Advanced angezeigt. Bei diesem Lizenztyp können Sie Daten bis zu 365 Tage lang speichern, bevor sie gelöscht werden.
  • Aktionen. Klicken Sie auf die Schaltfläche mit den Auslassungspunkten (…), um Speicher und Lizenzen zu verwalten. Sie können folgende Aktionen ausführen:
    • Lizenzen und Daten mit dem Austauschgerät verknüpfen. Wenn Sie eine Firewall mit zugewiesenen Lizenzen, die sie deaktivieren wollen, haben, wählen Sie diese aus, und wählen Sie dann die Firewall aus, an die Sie die Lizenzen übertragen wollen. Die Lizenzen werden übertragen, und die beiden Firewalls werden in der Tabelle als ein einzelner Cluster angezeigt. Um jede Firewall und ihre Datennutzung anzuzeigen, klicken Sie auf den Pfeil links neben dem Cluster. Lizenzen können nicht von einem Cluster übertragen werden, sondern nur von einer einzelnen Firewall.
    • Alle Lizenzen zurückfordern (in Basic umwandeln). Wenn Sie eine Firewall mit zugewiesenen Lizenzen haben und diese Lizenzen für eine andere Firewall verwenden möchten, wählen Sie diese Option aus. Die Lizenzen werden an den zentralen Lizenzpool zurückgegeben, und der Lizenztyp-Status der Firewall ändert sich in einen Bindestrich. Wenn sich die Firewall in einem Cluster befindet, können Sie diese Option nicht bei der Firewall selbst auswählen. Sie können die Option nur im Cluster auswählen.
    • Protokolldaten löschen. Wenn Sie eine Firewall deaktivieren wollen, wählen Sie diese Option aus, um alle Daten zu löschen, die für diese Firewall gespeichert sind. Wenn sich die Firewall in einem Cluster befindet, können Sie diese Option nicht bei der Firewall selbst auswählen. Sie können die Option nur im Cluster auswählen. Dadurch werden die Daten für alle Firewalls im Cluster gelöscht.
  • HA-Status. In der verschachtelten Tabelle, die beim Aufklappen eines Firewall-Clusters angezeigt wird, wird in der Spalte HA-Status angezeigt, ob es sich bei diesem Cluster um einen Hochverfügbarkeits-Cluster handelt.

Neben einzelnen Firewalls werden in der Tabelle auch Firewall-Cluster angezeigt werden. Diese werden durch einen Pfeil auf der linken Seite in der Tabelle angezeigt. Klicken Sie auf den Pfeil, um den Cluster aufzuklappen. Es gibt zwei Typen von Clustern:

  • Ein Cluster mit hoher Verfügbarkeit umfasst zwei Firewalls, die konfiguriert sind, einen kontinuierlichen Schutz zu bieten. Wenn eine Firewall ein Problem hat, kann die andere deren Aufgaben übernehmen.
  • Ein Cluster mit einer oder mehreren deaktivierten Firewalls und einer aktiven Firewall. Wenn Sie eine Firewall deaktivieren möchten, möglicherweise weil sie fehlerhaft ist, können Sie ihre Lizenzen an eine funktionierende Firewall übertragen. Die Lizenzen werden übertragen, und die beiden Firewalls werden in der Tabelle als ein einzelner Cluster angezeigt.

In jedem Fall werden die Lizenzen, die Sie dem Cluster zuweisen, von den Firewalls im Cluster gemeinsam genutzt. Die Datennutzung aller Firewalls wird zu einer Gesamtdatenmenge zusammengefasst.