E-Mail-Gateway

Das E-Mail-Gateway bietet Schutz vor Spam, Spoofing und Viren.

Einschränkung Diese Option ist nur verfügbar, wenn Ihre Lizenz Sophos Email beinhaltet.

Richten Sie das E-Mail-Gateway ein, um Ihre Domains und Postfächer zu schützen. Dies beinhaltet folgende Aufgaben:

  • Hinzufügen von Postfächern, die Sie schützen möchten.
  • Hinzufügen von E-Mail-Domains, die Sie schützen möchten.
  • Konfigurieren von Richtlinien und Einstellungen.

Postfächer zum E-Mail-Gateway hinzufügen

Sie können Postfächer zu Email Gateway hinzufügen.

Sie können Postfächer auf folgende Weise hinzufügen:

  1. Automatisch unter Verwendung eines Verzeichnisdienstes. Sie können entweder AD-Synchronisierung oder Azure-AD-Synchronisierungverwenden. Weitere Informationen sowie Anweisungen zur Einrichtung eines Verzeichnisdienstes finden Sie unter Verzeichnisdienst.
  2. Manuell über die Benutzeroberfläche.
  3. Manuell durch Import einer .csv-Datei.

Domaineinstellungen/Status

Konfigurieren und Verwalten von E-Mail-Domains, die durch Email Gateway geschützt sind.

Gehen Sie zu Übersicht > Globale Einstellungen > Domäneneinstellungen/Status.

Eine Domain hinzufügen

Tipp Anweisungen zur Einrichtung Ihrer Domain bei gängigen Providern sind online verfügbar. Beispiel: Office 365.

So rufen Sie die Anweisungen auf:

  1. Externe Abhängigkeiten konfigurieren aufklappen.
  2. Klicken Sie unter Eingangs-Einstellungen auf den Link für Ihren Provider.
  3. Die Informationen helfen Ihnen bei der Konfiguration Ihrer E-Mail-Domain.

    Klicken Sie auf Ausgangs-Einstellungen, um Ihren Outbound Relay Host anzuzeigen.

So fügen Sie eine Domain hinzu:

  1. Klicken Sie auf Domäne hinzufügen.
  2. Geben Sie im Textfeld E-Mail-Domäne Ihre E-Mail-Domain ein. Beispiel: example.com.

    Der Domänenbesitz muss verifiziert werden, bevor E-Mails über Sophos Central zugestellt werden. Fügen Sie zur Verifizierung des Domänenbesitzes einen TXT-Eintrag zu Ihrer Domain hinzu. Das Hinzufügen dieses Eintrags hat keine Auswirkung auf Ihre E-Mail- oder sonstigen Dienste.

  3. Klicken Sie auf Domänenbesitz verifizieren.
  4. Verwenden Sie die Details unter Domänenbesitz verifizieren, um den TXT-Eintrag zu Ihrem Domain Name Server (DNS) hinzuzufügen.
    Anmerkung Es kann bis zu zehn Minuten dauern, bis dies wirksam wird.
  5. Klicken Sie auf Verifizieren.
    Warnung Sie können keine nicht verifizierte Domain speichern. Korrigieren Sie etwaige Probleme mit der Verifizierung des Domänenbesitzes.
  6. Wählen Sie die Richtung aus, für die Sie die Domain konfigurieren möchten. Wenn Sie Eingehend und ausgehend auswählen, müssen Sie aus der Dropdownliste ein Outbound-Gateway auswählen. Wenn Sie Benutzerdefinierten Gateway auswählen, ist mindestens eine IP/CIDR (Subnetzbereich) erforderlich. Geben Sie IP und CIDR ein und klicken Sie auf Hinzufügen. Sie können mehrere IP-Adressen/Bereiche hinzufügen.
  7. Wählen Sie aus der Eingangsziel-Dropdownliste Zieladresse, ob Sie einen E-Mail-Host oder einen Mail Exchange-Datensatz (MX) verwenden möchten.
    Anmerkung Wenn Sie mehrere Zieladressen nutzen möchten, müssen Sie einen Mail Exchange-Datensatz verwenden.
    1. Wenn Sie E-Mail-Host ausgewählt haben, geben Sie eine IP-Adresse oder einen FQDN (Fully Qualified Domain Name) in das Textfeld IP/FQDN ein. Beispiel: 111.111.11.111 oder example.com.
    2. Wenn Sie MX ausgewählt haben, geben Sie in das Textfeld MX einen FQDN ein. Beispiel: example.com.
  8. Geben Sie im Textfeld Port die Port-Daten Ihrer E-Mail-Domain ein.
  9. Klappen Sie Informationen zum Konfigurieren von externen Abhängigkeiten auf.

    Auf der Registerkarte Einstellungen E-Mail-Routing werden die Sophos Zustell-IP-Adressen und Werte der MX-Einträge für die Konfiguration des E-Mail-Flusses für Ihre Region angezeigt.

    1. Notieren Sie die benötigten Einstellungen, damit Sie wissen, welcher eingehende SMTP-Datenverkehr zugelassen werden muss.
    2. Konfigurieren Sie den E-Mail-Fluss für Email Security.
  10. Klicken Sie auf Speichern, um Ihre Einstellungen zu prüfen.
  11. Klicken Sie auf den Link Basisrichtlinie, um Spam Protection zu konfigurieren.
Anmerkung Der Spamschutz wird standardmäßig auf alle geschützten Posteingänge angewendet. Bitte überprüfen Sie, ob Sie die korrekten Einstellungen eingegeben haben.

Sie können jederzeit weitere Domains hinzufügen.

Löschen einer Domain

Um eine Domain zu löschen, klicken Sie rechts neben der Domain, die Sie entfernen möchten, auf das graue Kreuz.

Eine Domain bearbeiten

Klicken Sie zum Bearbeiten einer Domäne auf den Domänennamen in der Liste, ändern Sie die Einstellungen und klicken Sie auf Speichern.

Verwalten von Microsoft Office 365-Domänen

Wenn Sie Microsoft Office 365-Mandanten-Domänen hinzugefügt haben, können Superadministratoren Folgendes tun:

  • Verbinden Ihrer Mandanten-Domäne, damit Office 365 Security ausgeführt werden kann.
  • Abtrennen Ihrer Mandanten-Domäne.
  • Klicken Sie auf O365-Sicherheit konfigurieren, um Automatisches Suchen und Neutralisieren für Ihre Microsoft Office 365-Benutzer zu aktivieren.

Anweisungen zur Option Automatisches Suchen und Neutralisieren finden Sie unter Einrichtung Schutz nach der Zustellung.

Automatisches Suchen und Neutralisieren entfernt schädliche E-Mails aus den Postfächern Ihrer Benutzer. Über E-Mails in Quarantäne können Sie E-Mails ansehen, löschen oder freigeben.

Richtlinien und Einstellungen

Konfigurieren von Richtlinien und Einstellungen.

Gehen Sie zu Email Gateway > Richtlinien, um Email Security- und Data Loss Prevention-Richtlinien zu konfigurieren, zu bearbeiten oder zu löschen.

Gehen Sie zu Email Gateway > Einstellungen, um Email Gateway-Einstellungen zu konfigurieren, zu bearbeiten oder zu löschen.