Enterprise-Administrator anlegen

Anhand der folgenden Anweisungen können Sie einen Enterprise Admin erstellen.

Einleitende Hinweise:
  • Sie müssen Superadmin-Administrator sein.
  • Für den Zugang zu Sophos Central Enterprise muss es einen Unternehmensadministrator geben.
  • Sie können ein vorhandenes Sophos Central Admin-Konto verwenden. In diesem Fall können Sie sich nicht mit diesem Konto bei Sophos Central Admin anmelden.
  • Sie können Enterprise Management nicht über Sophos Central-Testkonten aktivieren.
Einschränkung Sie können Enterprise Management nur in Sophos Central Enterprise deaktivieren. Nur ein Enterprise-Superadmin kann die Teilverwaltungseinheit trennen, um das Opt-In zu deaktivieren, wenn es aktiviert ist.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Abschnitt Kontoeinstellungen der Sophos Central Enterprise Hilfe.

Sophos Central Enterprise bietet einem Administrator die Möglichkeit, die Sicherheit eines Unternehmens zu verwalten, das in mehrere Teilverwaltungseinheiten unterteilt ist. Ein Unternehmen, das beispielsweise mehrere Standorte hat, kann die Sicherheit für jeden Standort als separate Teilverwaltungseinheit verwalten.

Auf der Seite Kontoinformationen können Sie Enterprise Management aktivieren und auf der Registerkarte Kontoeinstellungen einen Unternehmensadministrator erstellen.

Der Unternehmensadministrator verwaltet die Teilverwaltungseinheiten mit Sophos Central Enterprise. Der Enterprise-Administrator ist ein Super-Admin-Administrator für jede der Teilverwaltungseinheiten.

Wenn Sie Enterprise Management über ein Sophos Central-Konto aktivieren, werden alle anderen Konten, die mit Ihrem Kundenkonto verknüpft sind, mit Ihrem Sophos Central Enterprise-Konto als Teilverwaltungseinheiten verknüpft. Sie können auch neue Teilverwaltungseinheiten in Sophos Central Enterprise erstellen.

Wenn Sie einen Enterprise-Admin über ein vorhandenes Sophos Central Admin-Konto erstellen, werden die Anmeldeinformationen und Einstellungen der Verbundanmeldung des Kontos für das Sophos Central Enterprise-Konto übernommen.

Gehen Sie wie folgt vor, um Enterprise Management zu aktivieren und einen Enterprise-Admin zu erstellen:

  1. Klicken Sie auf Ihren Kontonamen (oben rechts in der Benutzeroberfläche), wählen Sie Kontoinformationen und klicken Sie auf den Tab Kontoeinstellungen.
  2. Aktivieren Sie Enterprise Management und klicken Sie auf Speichern. Klicken Sie auf Fortfahren.
  3. Geben Sie die Kontodaten ein, um den Enterprise-Administrator anzulegen. Wählen Sie:
    OptionBezeichnung

    Verwenden Sie Ihre Sophos Central-Zugangsdaten.

    Klicken Sie hierzu auf Legen Sie über Ihre Zugangsdaten für Sophos Central den ersten Sophos Central Enterprise-Administrator an.

    Wenn Sie Ihre Sophos Central-Zugangsdaten verwenden, können Sie sich mit diesem Konto nicht bei Sophos Central Admin anmelden.

    Neues Konto erstellen.

    Geben Sie hierzu die Daten für das neue Konto ein.

    Sie müssen eine eindeutige E-Mail-Adresse verwenden, die nicht bereits für ein anderes Sophos Central-Konto verwendet wird.

  4. Klicken Sie auf Enterprise Management aktivieren und speichern.
    Auf der Registerkarte Kontoeinstellungen ist jetzt angegeben, dass Enterprise Management aktiviert wurde. Außerdem steht dort der Name des Enterprise-Administrators. Der Enterprise-Administrator erhält per E-Mail einen Link zum Festlegen des Kennworts.
  5. Klicken Sie auf den Link in der Setup-E-Mail und legen Sie das Kennwort für das Enterprise-Administrator-Konto fest.
    Sie können dann mithilfe dieser Kontodaten auf Sophos Central Enterprise zugreifen.
  6. Um sich bei Sophos Central Enterprise anzumelden, gehen Sie zur Sophos Central Admin-Anmeldeseite und geben Sie Ihre Enterprise-Administrator-Zugangsdaten ein.
    Daraufhin öffnet sich Sophos Central Enterprise.
  7. Überprüfen Sie, welche Teilverwaltungseinheiten den Enterprise-Admins den Zugriff auf ihr Sophos Central Admin-Konto und die Verwaltung erlaubt haben.

    Denken Sie daran, dass die Sophos Central Admin-Administratoren der Teilverwaltungseinheiten den Zugriff zulassen müssen.