Einrichten der Verarbeitung ausgehender E-Mails mit Google G Suite

Sie können die E-Mail-Verarbeitung E-Mails mit Google G Suite einrichten.

Verfahren Sie zum Konfigurieren von ausgehenden Scans in Ihrem G Suite-Konto wie folgt:

  1. Melden Sie sich bei Sophos Central an.
  2. Klicken Sie auf Email Gateway > Einstellungen > Domäneneinstellungen/Status.
  3. Wählen Sie Ihre Domäne aus.
  4. Wählen Sie unter Domäne konfigurieren als Richtung Eingehend und ausgehend aus.
  5. Wählen Sie in der Dropdown-Liste Outbound Gateway Google Apps Gmail aus.
  6. Klicken Sie auf Speichern.
  7. Klicken Sie dann auf Externe Abhängigkeiten konfigurieren.
  8. Klicken Sie auf Ausgangs-Einstellungen.
  9. Kopieren Sie die Outbound-Relay-Host-Adresse.
  10. Melden Sie sich an der Google Admin-Konsole an.
  11. Navigieren Sie zu Apps > G Suite > Gmail > Einstellungen für Gmail.
  12. Klicken Sie auf Erweiterte Einstellungen.
  13. Scrollen Sie nach unten zum Routing-Abschnitt.
  14. Fügen Sie die im Vorfeld kopierte Relay-Host-Adresse unter Outbound Gateway ein.
  15. Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern.
Anmerkung Es kann einige Minuten dauern, bis die Änderungen wirksam werden.
  • Wenn Sie ausgehende E-Mails über einen SPF-Eintrag oder DKIM authentifizieren, müssen Sie unter Umständen Ihre Konfiguration ändern.
  • Ersetzen Sie den SPF-Eintrag wie folgt bzw. fügen Sie folgenden Eintrag hinzu: v=spf1 include:_spf.prod.hydra.sophos.com ~all

Wenn Sie sicher sind, dass keine Dritten E-Mails in Ihrem Auftrag senden und Ihre gesamten ausgehenden E-Mails über Sophos Email geleitet werden, können Sie auch einen Hard Fail hinzufügen: v=spf1 include:_spf.prod.hydra.sophos.com -all.

Anmerkung Das bedeutet, dass Ihre E-Mails mit Sophos Email gesendet werden müssen, damit sie von den Mail-Servern des Empfängers angenommen werden (sofern auf Empfängerseite SPF-Prüfungen durchgeführt werden).