Migration

In diesem Abschnitt ist beschrieben, wie Computer migriert werden und wie sie danach von Sophos Central verwaltet werden.

Wie Computer migriert werden

Wenn Sie sich entscheiden, Computer zu migrieren, geschieht Folgendes:

  • Das Migrationstool lädt die Software für den Sophos Central Agent herunter und legt sie in der Update-Freigabe ab (Bootstrap Locations).
  • Die Computer in der Migrationsliste beziehen die Agent-Software während ihrer nächsten geplanten Aktualisierung. (Dies wird in der Aktualisierungsrichtlinie im Tab Planen festgelegt).
  • Das Sophos Remote Management System (RMS), das für die Kommunikation zwischen dem Computer und der lokalen Konsole verwendet wird, wird deinstalliert.
  • Die Sophos Central Agent-Software wird installiert. Darin enthalten ist das Sophos Management Communication System (MCS), das für die Kommunikation zwischen dem Computer und Sophos Central verwendet wird.
Hinweis: Der Migrationsprozess kann ein paar Stunden dauern, abhängig vom Aktualisierungsintervall der Computer und der Netzwerkverbindung.

Ablaufdiagramm für den Migrationsprozess

Was passiert nach der Migration?

Wenn ein Computer migriert wird, behandelt Sophos Central diesen entweder als Computer eines Benutzers (wenn auf ihm ein Windows-Client-Betriebssystem läuft) oder als Server (wenn auf ihm ein Windows-Server-Betriebssystem läuft).

Wenn ein Computer migriert wird, geht Sophos Central wie folgt vor:

  • Ein Benutzerkonto wird angelegt, das auf dem letzten bekannten Computerbenutzer zum Zeitpunkt der Migration basiert, und dieses Konto wird zur Benutzerliste in Sophos Central hinzugefügt.
  • Richtlinien werden auf den Computer angewendet (standardmäßig die jeweilige Basisrichtlinie für jede Funktion).

Wenn ein Server migriert wird, geht Sophos Central wie folgt vor:

  • Der Server wird zur Serverliste in Sophos Central hinzugefügt.
  • Server-Richtlinien werden auf den Server angewendet (standardmäßig die jeweilige Basisrichtlinie für jede Funktion).