Konfiguration SMS Filtering (Mobile-Threat-Defense-Richtlinie für iOS)

Mit der Konfiguration SMS Filtering legen Sie Domänennamen für die Funktion „SMS Filtering“ von Sophos Intercept X for Mobile fest.

SMS Filtering schützt Benutzer vor SMS- und MMS-Angriffen. Nachrichten, die eine Fake-Domäne verwenden, werden in den Ordner SMS Junk verschoben, ausgenommen Nachrichten von Kontakten.

Eine Fake-Domäne sieht auf den ersten Blick wie Ihre richtige Domäne aus, unterscheidet sich aber in kleinen Details:

  • Einzelne Zeichen sind geändert, eingefügt oder vertauscht.
  • Der Domänenname ist am Anfang oder Ende ergänzt.
  • Die Top Level Domain (TLD) stimmt nicht überein.

Wenn zum Beispiel Ihre richtige Domäne sophos.com ist, kann eine Fake-Domäne wie folgt aussehen:

  • s0phos.com (Zeichen ersetzt)
  • soophos.com (Zeichen eingefügt)
  • sohpos.com (Zeichen vertauscht)
  • mysophos.com (Anfang ergänzt)
  • sophos.net (falsche TLD)

Unterdomänen wie z.B. hr.sophos.com werden nicht gefiltert.

Wenn eine SMS-Nachricht gefiltert wird, werden auch alle weiteren Nachrichten desselben Absenders gefiltert.