Auftragstypen (macOS)

Für macOS-Auftragspakete sind die folgenden Auftragstypen verfügbar:

Registrieren

Wenn der Auftrag an Geräte übertragen wird, wird eine Registrierungs-E-Mail an die E-Mail-Adressen gesendet, die für die einzelnen Geräte konfiguriert sind. Benutzer müssen die in der E-Mail beschriebenen Schritte ausführen, um ihr Gerät zu registrieren.

Wenn der Auftrag an ein Gerät übertragen wird, das bereits registriert ist, wird er übersprungen.

Geräterichtlinie zuweisen

Wählen Sie aus der Liste der verfügbaren macOS-Geräterichtlinien eine Richtlinie aus. Informationen, wie Sie Richtlinien zu dieser Liste hinzufügen, finden Sie in Richtlinien.

Wenn der Auftrag an Geräte übertragen wird, wird die Richtlinie dem Gerät stillschweigend zugewiesen. Wenn bereits eine Geräterichtlinie zugewiesen ist, wird diese ersetzt.

Benutzerrichtlinie zuweisen

Wählen Sie aus der Liste der verfügbaren macOS-Benutzerrichtlinien eine Richtlinie aus. Informationen, wie Sie Richtlinien zu dieser Liste hinzufügen, finden Sie in Richtlinien.

Wenn der Auftrag an Geräte übertragen wird, wird die Richtlinie dem Gerät stillschweigend zugewiesen. Wenn bereits eine Benutzerrichtlinie zugewiesen ist, wird diese ersetzt.

Benutzerrichtlinien werden auf Benutzer angewendet, wenn sich diese das nächste Mal am Mac anmelden.

App installieren

Wählen Sie eine App aus der Liste der verfügbaren Apps aus. Informationen, wie Sie Apps zu dieser Liste hinzufügen, finden Sie in App hinzufügen.

Wenn der Auftrag an Geräte übertragen wird, wird die App stillschweigend installiert.

PKG-Paketdateien können mehrere Apps enthalten. In diesem Fall werden alle Apps installiert.

Hinweis: Der Auftragsstatus Erfolgreich bedeutet, dass das Gerät damit begonnen hat, die App herunterzuladen. Um zu kontrollieren, dass die App erfolgreich installiert wurde, synchronisieren Sie das Gerät und prüfen Sie in den Gerätedetails die Liste der installierten Apps.

VPP-Appzuweisung aufheben

Wählen Sie eine App aus der Liste der verfügbaren macOS-VPP-Apps aus.

Wenn der Auftrag an Geräte übertragen wird, wird die VPP-Lizenz allen Geräten entzogen, denen sie zugewiesen war.

Benutzer können die App noch für 30 Tage nutzen.

Deregistrieren

Wenn der Auftrag an Geräte übertragen wird, werden diese bei Sophos Mobile deregistriert. Siehe Geräte deregistrieren. Die Gerätebenutzer müssen dem Vorgang nicht zustimmen.

Sie können die Auftragstypen Deregistrieren und Zurücksetzen nicht im selben Auftragspaket verwenden.

Zurücksetzen

Legen Sie eine 6-stellige PIN für die Systemsperre fest.

Wenn der Auftrag an einen Mac übertragen wird, startet dieser neu und beginnt damit, die Festplatte zu löschen. Der Benutzer muss die PIN eingeben, um den Mac zu entsperren.

Sie können die Auftragstypen Deregistrieren und Zurücksetzen nicht im selben Auftragspaket verwenden.

ACHTUNG: Verwenden Sie diesen Auftragstyp mit Bedacht. Auf den Geräten, die den Auftrag erhalten, werden sämtliche Daten ohne Benutzerzustimmung gelöscht.
Tipp: In Sophos Mobile Admin wird die PIN für die macOS-Systemsperre auf der Geräteseite unter Geräteeigenschaften > Unlock passcode angezeigt, sowie auf der Seite Auftragsdetails unter Sperr-PIN.