Konfiguration „Einschränkungen“ (Android-Enterprise-Geräterichtlinie)

Mit der Konfiguration Einschränkungen legen Sie Einschränkungen für vollständig verwaltete Android-Enterprise-Geräte fest.

Sicherheit

Einstellung

Beschreibung

Verschlüsselung erzwingen

Benutzer müssen ihre Geräte verschlüsseln.

Auf Werkseinstellungen zurücksetzen erlauben

Benutzer können das Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen.

Safe-Modus erlauben

Benutzer können das Gerät im Safe-Modus starten.

Debugging erlauben

Benutzer können die Debugging-Funktionen in den Android-Entwicklereinstellungen aktivieren.

Screenshot erlauben

Benutzer können Screenshots machen.

Benutzer dürfen Anmeldeinformation bearbeiten

Benutzer können Zertifikate installieren oder entfernen.

Smart Lock erlauben

Benutzer können die Android-Funktion „Smart Lock“ aktivieren, durch die das Gerät in bestimmten Situationen automatisch entsperrt wird.

Hinweis: Diese Einstellungen wirkt sich auf die Gerätesperre aus. Das Gerät ignoriert die Einstellung, wenn zusätzlich eine Sperre für das Arbeitsprofil konfiguriert ist.

„Standort teilen“ erlauben

Benutzer können das Teilen des Standorts aktivieren.

Entsperren mit Fingerabdruck erlauben

Benutzer können das Gerät mit ihrem Fingerabdruck entsperren.

Ändern des Kontobildes erlauben

Benutzer können das Foto ihres Benutzerkontos ändern.

Sensible Informationen auf Sperrbildschirm verbergen

Wenn Benachrichtungen auf dem Sperrbildschirm aktiviert sind, werden keine sensiblen Inhalte angezeigt.

System-Update-Richtlinie

Wählen Sie aus, wann Systemaktualisierungen installiert werden:

  • Keine Richtlinie: Der Benutzer entscheidet, wann Systemaktualisierungen installiert werden.
  • Automatische Installation: Systemaktualisierungen werden automatisch installiert, sobald sie verfügbar sind.
  • Installation im Wartungszeitraum: Systemaktualisierungen werden innerhalb eines Wartungsfensters automatisch installiert. Geben Sie Uhrzeiten für den Beginn und das Ende des Wartungsfensters ein.
  • Verschieben: Systemaktualisierungen (ausgenommen Sicherheitsaktualisierungen) werden für 30 Tage zurückgehalten.

Konten

Einstellung

Beschreibung

Kontenverwaltung erlauben

Benutzer können auf dem Gerät Konten (z.B. App-Konten) hinzufügen oder entfernen, aber nicht das Google-Konto.

Verwaltung von Google-Konten erlauben

Benutzer können Google-Konten auf dem Gerät hinzufügen oder entfernen.

Netzwerk und Kommunikation

Einstellung

Beschreibung

SMS erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, können Benutzer keine SMS senden.

Datenverbindungen bei Roaming erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, sind bei Roaming keine mobilen Datenverbindungen möglich.

VPN erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, können Benutzer keine VPN-Verbindungen verwenden.

Android Beam erlauben

Benutzer können Android Beam (NFC-Datenübertragung) verwenden, um Daten aus Apps zu senden.

Bluetooth erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, ist Bluetooth deaktiviert.

Ausgehende Telefonanrufe erlauben

Benutzer können Telefonanrufe tätigen.

Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen erlauben

Benutzer können die Netzwerkeinstellungen auf Standardwerte zurücksetzen.

WLAN-Einstellungen aktivieren

Benutzer können die WLAN-Einstellungen ändern.

Cell-Broadcast-Konfiguration erlauben

Benutzer können Cell Broadcast (CB) in ihrer Nachrichten-App aktivieren oder deaktivieren.

Einstellungen für mobile Netzwerke aktivieren

Benutzer können die Einstellungen für mobile Netze ändern.

Tethering-Einstellungen aktivieren

Benutzer können die Einstellungen für Tethering und mobilen Hotspot ändern.

Hardware

Einstellung

Beschreibung

Kamera erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, ist die Kamera nicht verfügbar.

Mikrofon erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, ist das Mikrofon nicht verfügbar.

Externe Medien erlauben

Benutzer können externe Medien wie z.B. USB-Speicher mit dem Gerät verbinden.

USB-Speicher zulassen

Benutzer können das Gerät im USB-Modus „Mass Storage“ (USB MSC) mit einem Host-Computer verbinden, d.h. als externe Festplatte.

Wenn Sie das Kontrollkästchen deaktivieren, können Benutzer das Gerät weiterhin im USB-Modus „Media Transfer“ (USB MTP) oder „Picture Transfer“ (USB PTP) verbinden, um Dateien zu übertragen.

Dateitransfer über USB erlauben

Benutzer können Dateien zwischen dem Gerät und einem externen USB-Speichermedium übertragen.

Anwendungen

Einstellung

Beschreibung

Deinstallation von Apps erlauben

Benutzer können Apps deinstallieren.

Installation von Apps aus unbekannten Quellen erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, können Benutzer Apps nur aus Google Play installieren, nicht aus unbekannten Quellen oder über Android Debug Bridge (ADB).

System-Apps aktivieren

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, sind nur folgende Apps verfügbar: Google Play Store, Kontakte, Nachrichten, Telefon. Google empfiehlt diese Einstellung für vollständig verwaltete Android-Enterprise-Geräte.

Wenn Sie das Kontrollkästchen aktivieren, sind alle vom Hersteller vorinstallierten Apps verfügbar.

Hintergrundbild-Wechsel erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, können Benutzer nicht den Display-Hintergrund ändern.

App-Verwaltung erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, können Benutzer für Apps folgende Aufgaben nicht ausführen:
  • Apps deinstallieren
  • Apps deaktivieren
  • Apps beenden
  • App-Cache leeren
  • App-Daten löschen
  • Einstellung Standardmäßig öffnen löschen

Deaktivieren von Google-Sicherheitsscans erlauben

Benutzer können die Google-Sicherheitseinstellung Gerät auf Sicherheitsbedrohungen durchsuchen deaktivieren.

Die Einstellung befindet sich in der App Einstellungen, unter Google > Sicherheit > Google Play Protect.

Ändern von Datum und Uhrzeit erlauben

Benutzer können Datum und Uhrzeit einstellen.

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, werden Datum und Uhrzeit aus dem Netzwerk bezogen.

Hinweis (kurz)

Ein unternehmensspezifischer Hinweis, der dem Benutzer bei Funktionen angezeigt wird, die Sie deaktiviert haben.
Hinweis: Wenn der Text länger als 200 Zeichen ist, wird er möglicherweise abgeschnitten.

Hinweis (lang)

Zusätzlicher Hinweistext. Der Text wird angezeigt, wenn der Benutzer bei Anzeige des kurzen Hinweistextes auf Weitere Informationen tippt.
Hinweis: Dieser Text wird außerdem auf der Seite Geräteadministrator für die App Sophos Mobile Control angezeigt.

Erlaubte Bedienungshilfen

Schränken Sie ein, welche Apps Bedienungshilfen anbieten dürfen:

  • Wenn Sie Alle verfügbaren Apps auswählen, können Benutzer alle Bedienungshilfen verwenden.
  • Wenn Sie Nur System-Apps auswählen, können Benutzer nur Bedienungshilfen von System-Apps verwenden.
  • Wenn Sie eine App-Gruppe auswählen, können Benutzer nur Bedienungshilfen von den enthaltenen Apps und von System-Apps verwenden.