Intune-App-Schutz-Richtlinie erstellen

Mit einer Intune-App-Schutz-Richtlinie schränken Sie in Abhängigkeit von der Benutzer-Identität den Zugriff auf Daten ein. Die Einschränkungen gelten nur, wenn die App in einem beruflichen Kontext verwendet wird, d.h., wenn ein zugewiesener Benutzer die App mit seinem Unternehmenskonto verwendet.

Sie müssen separate Richtlinien für Android- und iOS-Apps erstellen.

  1. Klicken Sie in der Menüleiste unter KONFIGURATION auf Richtlinien > Intune App-Schutz.
  2. Bestätigen Sie den Hinweis zur Weiterleitung auf eine Microsoft-Seite und melden Sie sich dort mit Ihrem Administratorkonto für Microsoft Azure an.
    Dieser Schritt ist nicht notwendig, wenn Sie sich in der aktuellen Sitzung von Sophos Mobile Admin bereits bei Microsoft Azure angemeldet haben.
  3. Klicken Sie in Sophos Mobile Admin auf der Seite Richtlinien - Intune App-Schutz auf Hinzufügen und anschließend auf Android-Richtlinie oder iOS-Richtlinie.
  4. Geben Sie auf der Seite Richtlinie bearbeiten die erforderlichen Einstellungen ein.
  5. Klicken Sie auf Speichern.

Die Richtlinie können Sie im Microsoft-Azure-Portal sehen. Möglicherweise müssen Sie sich erneut am Portal anmelden, um die angezeigten Informationen zu aktualisieren.

Nachdem Sie eine Intune-App-Schutz-Richtlinie erstellt haben, weisen Sie ihr Apps und Benutzer zu. Siehe Apps einer Intune-App-Schutz-Richtlinie zuweisen und Benutzer einer Intune-App-Schutz-Richtlinie zuweisen.