Mobile Threat Defence in Microsoft Azure einrichten

Im zweiten Schritt zum Einrichten von Mobile Threat Defense konfigurieren Sie den Sophos-MTD-Connector, fügen die App Intercept X hinzu und erstellen eine Compliance-Richtlinie für die Geräte.

Voraussetzung: Sie haben Mobile Threat Defence in Sophos Mobile konfiguriert.
  1. Melden Sie sich mit Ihrem Azure-Administratorkonto am Microsoft-Azure-Portal an.
  2. Wählen Sie Alle Dienste > Intune aus.
  3. Wählen Sie auf der Seite Intune den Menüeintrag Gerätekompatibilität > Mobile Threat Defence aus.
  4. Wählen Sie unter MTD-Connector den Eintrag Sophos aus.
  5. Aktivieren Sie die Funktionen, die Sie verwenden wollen und wählen Sie anschließend Speichern aus.

    Der Verbindungsstatus wechselt von „Verfügbar“ zu „Aktiviert“.

  6. Fügen Sie die Android-App Intercept X hinzu, wie in „Hinzufügen von Android Store-Apps zu Microsoft Intune“ beschrieben.
    Geben Sie in Appstore-URL folgendes ein: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.sophos.smsec
  7. Fügen Sie die iOS-App Intercept X hinzu, wie in „Hinzufügen von iOS Store-Apps zu Microsoft Intune“ beschrieben.
    Geben Sie in App Store durchsuchen den Wert Sophos Intercept X for Mobile ein.
  8. Weisen Sie die Apps Ihren Intune-Benutzern zu, wie in „Zuweisen von Apps zu Gruppen mit Microsoft Intune“ beschrieben.
  9. Erstellen Sie zwei Konformitätsrichtlinien (eine für Android-Geräte, eine für iPhones und iPads), wie im Microsoft-Dokument Erstellen einer Konformitätsrichtlinie in Microsoft Intune beschrieben.

Damit ist die Einrichtung von Mobile Threat Defense abgeschlossen.

Fügen Sie als nächstes Ihre Geräte zu Mobile Threat Defense hinzu.