Mobile Threat Defense in Sophos Mobile einrichten

Im ersten Schritt zum Einrichten von Mobile Threat Defense verbinden Sie Sophos Mobile mit Ihrem Intune-Konto und konfigurieren die Registrierungseinstellungen.

Hinweis: Wenn Sie den Anweisungen in Hinzufügen und Zuweisen von Mobile Threat Defense-Apps (MTD) mit Intune folgen, erstellen Sie zunächst den Sophos-MTD-Connector in Intune und wechseln dann zu Sophos Mobile, um die Konfiguration abzuschließen. Das ist ein alternativer Ansatz zu dem hier beschriebenen.
  1. Gehen Sie in Sophos Central Admin zu Mobile.
  2. Wählen Sie in der Menüleiste unter EINSTELLUNGEN den Eintrag Einrichtung > Sophos-Einrichtung und anschließend das Tab Intune MTD aus.
  3. Wählen Sie Verbinden aus.
  4. Melden Sie sich mit Ihrem Administrator-Konto für Microsoft Azure an.
  5. Akzeptieren Sie die von Sophos Mobile Threat Defense angeforderten Berechtigungen.
  6. Konfigurieren Sie folgende Einstellungen:
    OptionBeschreibung

    Besitzer

    Der Eigentumstyp, den Sophos Mobile Geräten zuweist, die Sie bei Intune registrieren.

    Gerätegruppe

    Die Gerätegruppe aus Sophos Mobile, der die Geräte zugewiesen werden.

    Mobile-Threat-Defense-Richtlinie (Android)

    Optional: Die standardmäßig verwendete Richtlinie aus Sophos Mobile für Sophos Intercept X for Mobile auf Android-Geräten.

    Mobile-Threat-Defense-Richtlinie (iOS)

    Optional: Die standardmäßig verwendete Richtlinie aus Sophos Mobile für Sophos Intercept X for Mobile auf iPhones und iPads.

  7. Klicken Sie auf Speichern.

Richten Sie als nächstes Mobile Threat Defence in Microsoft Azure ein.