Firewalls

Sie können Firewalls verwalten und Sophos Central Kunden zuweisen.

Einleitung

Sie können virtuelle und Hardware-Firewalls verwalten.

Eine neue virtuelle Firewall anfordern

Wenn Sie ein Flex-Partner sind, können Sie eine neue virtuelle Sophos XG Firewall anfordern, die bei Sophos Central registriert ist und Kunden im Rahmen eines monatlichen Abonnements zur Verfügung steht.

Um eine virtuelle Firewall anzufordern, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie auf Virtual Firewall anfordern.
  2. Geben Sie in Neue MSP XG Virtual Firewall anfordern folgende Informationen ein:
    • Registrierter Benutzer: Die E-Mail-Adresse, für die die Firewall registriert ist. Sie können die E-Mail-Adresse eines beliebigen Sophos Central Partner Administrators verwenden, idealerweise die eines Administrators mit Firewall-Berechtigungen.
    • Größe: Die Anzahl der Kerne auf der CPU der Firewall und deren Speicher. Beispielsweise bedeutet 16C24: 16 Kerne und 24 GB RAM.
    • Abonnement: Die Firewall-Funktionen, die Sie zur Verfügung stellen möchten. Wählen Sie Keine aus, wenn Sie sich im Moment nicht sicher sind, welches Abonnement Sie auswählen wollen.
    • Zugewiesen zu: Der Kunde, dem die Firewall zugewiesen ist.
  3. Klicken Sie auf Firewall erstellen
  4. Bestätigen Sie Ihre Anforderung.
    Die Firewall wird der Tabelle hinzugefügt. Ihr ausgewähltes Abonnement wird in der Spalte In Bearbeitung angezeigt, bis die Anfrage abgeschlossen ist. Danach wird es in die Spalte Abonnement verschoben. Abonnementanfragen werden innerhalb weniger Minuten automatisch ausgeführt.

Wenn eine Anfrage nach 20 Minuten noch unerledigt ist, wenden Sie sich bitte an Ihren Channel Account Manager mit den folgenden Angaben:

  • Seriennummer der Firewall
  • Name des Abonnements
  • Datum und Uhrzeit der Änderungsanfrage

Bitten Sie Ihren Account Manager, sicherzustellen, dass das Abonnement aktiv ist.

Eine virtuelle Firewall bearbeiten

Wenn Sie ein Flex-Partner sind, können Sie den Umfang und das Abonnement einer virtuellen Firewall bearbeiten. Eine virtuelle Firewall hat eine Modellnummer, die mit „SFV“ beginnt.

Einschränkung Wenn es eine unerledigte Abonnementänderung gibt, können Sie diese Firewall nicht bearbeiten.

Um eine virtuelle Firewall zu bearbeiten, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie die Firewall aus.
  2. Klicken Sie auf Bearbeiten.
  3. In Neue MSP XG Virtual Firewall bearbeiten können Sie folgende Einstellungen ändern:
    • Größe: Die Anzahl der Kerne auf der CPU der Firewall und deren Speicher. Beispielsweise bedeutet 16C24: 16 Kerne und 24 GB RAM.
    • Abonnement: Die Firewall-Funktionen, die Sie zur Verfügung stellen möchten.
  4. Klicken Sie auf Firewall speichern.
  5. Bestätigen Sie Ihre Änderungen.
    Jede Abonnementänderung wird solange in der Spalte In Bearbeitung angezeigt, bis sie abgeschlossen ist. Danach wird sie in die Spalte Abonnement verschoben. Abonnementänderungen werden automatisch innerhalb weniger Minuten durchgeführt.

Wenn eine Änderung nach 20 Minuten noch unerledigt ist, wenden Sie sich bitte an Ihren Channel Account Manager mit den folgenden Angaben:

  • Seriennummer der Firewall
  • Aktueller Name des Abonnements
  • Name des unerledigten Abonnements
  • Datum und Uhrzeit der Änderungsanfrage

Bitten Sie Ihren Account Manager, sicherzustellen, dass die Änderungen vorgenommen wurden.

Eine virtuelle Firewall löschen

Wenn Sie Flex-Partner sind, können Sie eine virtuelle Firewall löschen. Eine virtuelle Firewall hat eine Modellnummer, die mit „SFV“ beginnt.

Einschränkung Wenn es eine unerledigte Abonnementänderung gibt, können Sie diese Firewall nicht löschen.

Um eine virtuelle Firewall zu löschen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie die Firewall aus.
  2. Klicken Sie auf Löschen.
  3. Bestätigen Sie das Löschen.
    Eine Benachrichtigung über das Löschen wird rechts unten in Sophos Central angezeigt.

Eine Hardware-Firewall bearbeiten

Sie können die Zuweisung und das Abonnement einer Hardware-Firewall bearbeiten. Eine Hardware-Firewall hat eine Modellnummer, die mit „XG“ beginnt.

Um eine Hardware-Firewall zu bearbeiten, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie auf die Seriennummer der Firewall.
  2. In Firewall-Details können Sie folgende Einstellungen ändern:
    • Zugewiesen zu: Der Kunde, dem die Firewall zugewiesen ist. Klicken Sie auf Zuweisung aufheben, um die Zuweisung der Firewall zu einem Kunden aufzuheben. Klicken Sie auf Neuen verwalteten Kunden anlegen, um einen neuen Kunden zu erstellen, dem Sie die Firewall zuweisen können.
    • Abonnement: Die Firewall-Funktionen, die Sie zur Verfügung stellen möchten.
    Einschränkung Wenn die Firewall einem Kunden zugewiesen ist, wenn Typ den Wert Testlizenz hat, oder bei einer ausstehenden Abonnementänderung können Sie das Abonnement nicht ändern.
  3. Klicken Sie auf Speichern.
    Jede Abonnementänderung wird solange in der Spalte In Bearbeitung angezeigt, bis sie abgeschlossen ist. Danach wird es in die Spalte Abonnement verschoben. Abonnementänderungen werden automatisch innerhalb weniger Minuten durchgeführt.

Wenn eine Änderung nach 20 Minuten noch unerledigt ist, wenden Sie sich bitte an Ihren Channel Account Manager mit den folgenden Angaben:

  • Seriennummer der Firewall
  • Aktueller Name des Abonnements
  • Name des unerledigten Abonnements
  • Datum und Uhrzeit der Änderungsanforderung

Bitten Sie Ihren Account Manager, sicherzustellen, dass die Änderungen vorgenommen wurden.