Befehlszeilenparameter für das Installationsprogramm für Mac

Das Sophos Central Endpoint Installationsprogramm für Mac unterstützt die nachfolgenden Befehlszeilenparameter.

Befehlszeilenparameter für Mac

Option

Beispielverwendung

Beschreibung

Nachgestelltes Argument

Quiet

--quiet --install

Führt das Installationsprogramm aus, ohne die Benutzeroberfläche anzuzeigen.

Gruppe

--devicegroup <Central group>

Gibt die Sophos Central-Gerätegruppe an, mit der der Endpunkt verbunden werden soll.

Eine Gruppe zum Beitreten. Wenn sie nicht existiert, wird sie erstellt.

Message Relay

--messagerelays <space-separated message relay list of IPs including the port>

Gibt eine Liste der zu verwendenden Message Relays an.

Die IP-Adresse des Message Relay muss zusammen mit dem Port 8190 angegeben werden.

Beispiel: --messagerelays IPADDRESS:8190 IPADDRESS:8190

Proxy-Adresse

--proxyaddress <custom proxy address>

Gibt einen benutzerdefinierten Proxy an, der verwendet werden soll.

URL ohne Protokoll (verwendet HTTPS).

Proxy-Port

--proxyport <proxy port>

Gibt einen Port an, den der Proxy verwendet.

Port für den Proxy.

Proxy-Benutzername

--proxyusername <custom proxy user name>

Wenn ein benutzerdefinierter Proxy angegeben wurde, legen Sie den Benutzernamen mit diesem Parameter fest.

Der Benutzername für den Proxy.

Proxy-Kennwort

--proxypassword <custom proxy password>

Wenn ein benutzerdefinierter Proxy und Benutzername angegeben wurden, legen Sie das Kennwort mit diesem Parameter fest.

Das Kennwort für den Proxy.

Überschreiben des Computernamens

--computernameoverride <override for computer name>

Überschreibt den Namen des Computers, der in Sophos Central verwendet werden soll.

Benutzerdefinierter Computername.

Überschreiben der Computerbeschreibung

--computerdescriptionoverride <override for description>

Überschreibt die Beschreibung des Computers, die in Sophos Central verwendet werden soll.

Benutzerdefinierte Computerbeschreibung.

Überschreiben des Domainnamens

--domainnameoverride <override for domain>

Überschreibt den Domainnamen des Computers, der in Sophos Central verwendet werden soll.

Benutzerdefinierter Domainname.

Bevorzugter Domainname für Benutzernamen in Sophos Central

--mcsPreferredDomainName

Legt fest, dass der Client Benutzernamen als Domain\Benutzername statt als Computer\Benutzername sendet.

Registrierungsserver

--mgmtserver <registration server URL>

Gibt den MCS-Server an, mit dem eine Verbindung hergestellt werden soll.

MCS-Server-URL.

Kunden-Token

--customertoken <the customer token>

Gibt das Token des Sophos Central-Kunden an, mit dem der Endpoint verknüpft werden soll.

Eine UUID, die einem Kunden zugeordnet ist.

Zu installierende Produkte

--products <space separated list of products to install>

Gibt eine Liste der zu installierenden Produkte an. Wenn Sie ein Produkt angeben, für das Sie keine Lizenz besitzen, wird es nicht installiert.

Eine Liste der Produkte, die installiert werden sollen, mit Leerzeichen getrennt. Folgende Optionen stehen zur Verfügung:

antivirus, intercept, deviceEncryption oder all.

Anmerkung Das Mac-Installationsprogramm kennt alle Message Relays und Update-Caches, wenn die Installation heruntergeladen wird. Änderungen an Caches und Relays bedeuten, dass Sie eine neue Installation herunterladen müssen. Sie können Relays auch über die Befehlszeile angeben.

Mac-Beispiele

Installation von Sophos Anti-Virus und Intercept X ohne Benutzereingriff:

sudo ./Sophos\ Installer.app/Contents/MacOs/Sophos\ Installer --products antivirus intercept --quiet

Installation mit einem Proxy:

sudo ./Sophos\ Installer.app/Contents/MacOs/Sophos\ Installer --proxyaddress <ProxyIP/FQDN> --proxyport <Port>

Installation mit einem Message Relay:

sudo ./Sophos\ Installer.app/Contents/MacOs/Sophos\ Installer --messagerelays 192.168.10.100:8190