Zum Inhalt
Letztes Update: 2022-05-03

Email Security-Richtlinie

Mit Email Security-Richtlinien können Sie Sicherheitseinstellungen auf Ihre Postfächer anwenden.

Einschränkung

Diese Option ist nur verfügbar, wenn Ihre Lizenz Sophos Email Security beinhaltet.

Email Security bietet Schutz vor Spam. Wenn noch nicht geschehen, richten Sie Email Security zunächst ein. Siehe Email Security.

Email-Security-Richtlinien ähneln anderen Richtlinien in den Richtlinien für Sophos Central, zum Beispiel Richtlinien für den Endpoint-Schutz oder die Geräteverschlüsselung. Allgemeine Informationen über die Funktionsweise von Richtlinien finden Sie unter Richtlinien.

Informationen zu E-Mail-Security-Richtlinien finden Sie hier.

Sie können benutzerdefinierte E-Mail-Security-Richtlinien erzeugen und sie Benutzern, Gruppen und Domänen zuweisen.

Benutzerdefinierte Richtlinien können nicht mit Verteilerlisten oder öffentlichen Ordnern verwendet werden. Verteilerlisten und öffentliche Ordner können nur die Basisrichtlinie verwenden, die sich unten in der Prioritätshierarchie befindet. Nähere Informationen zur Priorisierung von Richtlinien finden Sie unter Wie werden Richtlinien priorisiert?

Verfahren Sie wie folgt, um Email-Security-Richtlinien zu ändern oder hinzuzufügen:

  1. Gehen Sie zu Email Security > Richtlinien, um Sicherheitseinstellungen anzuwenden.

    Allgemeine Informationen zur Erstellung von Richtlinien finden Sie unter Richtlinie erstellen oder bearbeiten.

  2. Bearbeiten Sie die E-Mail-Security-Richtlinie oder klicken Sie auf Richtlinie hinzufügen, um eine benutzerdefinierte Richtlinie zu erstellen.

  3. Geben Sie einen Namen für die Richtlinie ein.
  4. Wählen Sie die Benutzer, Gruppen oder Domänen für die Richtlinie aus.
  5. Öffnen Sie die Registerkarte Einstellungen der Richtlinie und konfigurieren Sie diese.
  6. Stellen Sie sicher, dass die Richtlinie durchgesetzt wird.
  7. Klicken Sie auf Speichern.

Adressen mit Plus-Zeichen

Sophos Email Security schützt vor schädlichen Nachrichten, die an Adressen mit Plus-Zeichen gesendet werden, die in Microsoft 365 (früher Office 365) und Google Mail verfügbar sind.

Beispiel

Normale Gmail-Adresse: test1234@example.com

Gmail-Adresse mit Plus-Zeichen: Accounts+test1234@example.com

E-Mail-Adressen mit Plus-Zeichen werden wie E-Mail-Aliase behandelt.

Informationen zu den Einstellungen

Die meisten E-Mail-Richtlinieneinstellungen gelten nur für eingehende Nachrichten. Die Ausnahmen finden Sie im Abschnitt „Erweiterter Malware-Scan für E-Mails“.

Diese lauten folgendermaßen.

  • Erweiterte Überprüfung auf Content und Dateieigenschaften (wird sowohl auf eingehende als auch auf ausgehende Nachrichten angewendet).
  • S/MIME (wird auf eingehende oder ausgehende Nachrichten oder beides angewendet).

Hinweis

Wenn eine Option gesperrt ist, hat Ihr Partner- oder Enterprise-Administrator globale Einstellungen angewendet.

Sie können die folgenden Optionen einrichten:

Sie können auch Richtlinien einrichten, die Datenverlust durch E-Mails verhindern. Siehe Data Loss Prevention-Richtlinie.

Zurück zum Seitenanfang