Zum Inhalt

Sophos Email-Domänen

Wenn Sie externe E-Mail-Dienste für die Zusammenarbeit mit Sophos Email Security einrichten, müssen Sie diese Domänen und IP-Adressen in der Konfiguration Ihres E-Mail-Diensts verwenden. Dadurch werden Nachrichten über unsere Dienste geleitet, sodass wir sie auf Bedrohungen überprüfen können.

Sie müssen die Werte verwenden, die mit der Region übereinstimmen, die Sie bei der Erstellung Ihres Sophos Central-Kontos ausgewählt haben. Suchen und kopieren Sie für jeden Abschnitt unten den Wert, der zu diesem Bereich passt.

Sie können Folgendes ändern:

  • Gateway-IP-Adressen. Sie müssen die Zustellung auf unsere IP-Adressen beschränken, um die Integration zwischen dem Sophos Gateway und Ihrem E-Mail-Host sicherer zu machen. Siehe Sophos Email-Gateway-IP-Adressen.
  • MX-Einträge. Sie müssen diese in abändern, um Nachrichten an unsere Server zu leiten. Siehe Sophos-MX-Einträge.
  • SPF-Einträge. Sie müssen unsere SPF-Datensätze hinzufügen, damit ausgehende E-Mails über unsere Server gesendet werden. Siehe Sophos SPF-Domänen.
  • Ausgangs-Relay-Host. Möglicherweise müssen Sie diese Einstellung so einstellen, dass sie in Microsoft Exchange oder andere Clients integriert werden kann. Siehe Ausgehendes Relay von Sophos Email.

Wie Sie externe E-Mail-Dienste konfigurieren, erfahren Sie unter Integration mit externen Services.

Sophos Email-Gateway-IP-Adressen

Wenn nicht die für Ihre Region angegebene IP-Adresse verwendet wird, wird der E-Mail-Fluss gestört.

Kopieren Sie die IP-Adressen für Ihre Region.

Region Sophos Gateway-IPs
US (Westküste) 52.41.236.76

50.112.39.248

198.154.181.128/26

US (Ostküste) 18.220.12.142

18.216.7.10

103.246.251.128/26

Deutschland 52.58.166.242

52.29.100.147

94.140.18.128/26

Irland 52.208.126.243

52.31.106.198

198.154.180.128/26

Kanada 85.113.88.128/26
Australien 192.175.3.128/26
Japan 198.160.151.128/26
Indien 159.112.232.128/26
Brasilien 64.69.223.128/26

Gehen Sie zurück zu den Konfigurationsanweisungen für den externen E-Mail-Dienst, den Sie konfigurieren.

Sophos-MX-Einträge

Kopieren Sie die MX-Einträge für Ihre Region.

Achten Sie bitte auf die Richtigkeit der Rechtschreibung und Zahlen. Wenn nicht die bereitgestellten MX-Eintragsnamen verwendet werden, wird der E-Mail-Fluss gestört.

Region MX-Einträge
United States (West) 10, mx-01-us-west-2.prod.hydra.sophos.com

20, mx-02-us-west-2.prod.hydra.sophos.com

United States (Ost) 10, mx-01-us-east-2.prod.hydra.sophos.com

20, mx-02-us-east-2.prod.hydra.sophos.com

Deutschland 10, mx-01-eu-central-1.prod.hydra.sophos.com

20, mx-02-eu-central-1.prod.hydra.sophos.com

Irland 10, mx-01-eu-west-1.prod.hydra.sophos.com

20, mx-02-eu-west-1.prod.hydra.sophos.com

Kanada 10, mx-01.eml100yul.ctr.sophos.com

20, mx-02.eml100yul.ctr.sophos.com

Australien 10, mx-01.eml100syd.ctr.sophos.com

20, mx-02.eml100syd.ctr.sophos.com

Japan 10, mx-01.eml100hnd.ctr.sophos.com

20, mx-02.eml100hnd.ctr.sophos.com

Indien 10, mx-01.eml100bom.ctr.sophos.com

20, mx-02.eml100bom.ctr.sophos.com

Brasilien 10, mx-01.eml100gru.ctr.sophos.com,

20, mx-02.eml100gru.ctr.sophos.com

Gehen Sie zurück zu den Konfigurationsanweisungen für den externen E-Mail-Dienst, den Sie konfigurieren.

Sophos SPF-Domänen

Sie müssen eine Sophos SPF-Domäne verwenden, um ausgehende Nachrichten zum Scannen an uns zu leiten.

Sie können _spf.prod.hydra.sophos.com verwenden (gilt für USA (Westen), USA (Osten), Deutschland und Irland). Sie können auch eine spezifische Domäne für das Sophos-Rechenzentrum für Ihre Region verwenden.

Warnung

Möglicherweise erhalten Sie den Fehler "SPF PermError: Zu viele DNS-Abfragen" nach dem Ändern Ihres SPF-Datensatzes. Sie können den Fehler beheben, indem Sie die spezifische Domäne für das Sophos-Rechenzentrum für Ihre Region anstelle von _spf.prod.hydra.sophos.com verwenden.

Weitere Informationen finden Sie unter Verhindern des „SPF PermError“-Fehlers: Zu viele DNS-Suchvorgänge.

Kopieren Sie die SPF-Domäne für Ihre Region.

Region Domain
United States (West) _spf_uswest2.prod.hydra.sophos.com
United States (Ost) _spf_useast2.prod.hydra.sophos.com
Deutschland _spf_eucentral1.prod.hydra.sophos.com
Irland _spf_euwest1.prod.hydra.sophos.com
Kanada _spf.eml100yul.ctr.sophos.com
Australien _spf.eml100syd.ctr.sophos.com
Japan _spf.eml100hnd.ctr.sophos.com
Indien _spf.eml100bom.ctr.sophos.com
Brasilien _spf.eml100gru.ctr.sophos.com

Gehen Sie zurück zu den Konfigurationsanweisungen für den externen E-Mail-Dienst, den Sie konfigurieren.

Ausgehendes Relay von Sophos Email

Bei der Integration mit Microsoft 365 oder Google Workspace müssen Sie keinen Ausgangs-Relay-Host hinzufügen.

Informationen darüber, ob Sie einen Ausgangs-Relay-Host einrichten müssen, sowie entsprechende Anweisungen hierzu finden Sie unter Konfigurieren von Exchange und alle anderen Clients.

Kopieren Sie die Domäne für Ihre Region.

Region Ausgangs-Relay-Host
United States (West) relay-us-west-2.prod.hydra.sophos.com
United States (Ost) relay-us-east-2.prod.hydra.sophos.com
Deutschland relay-eu-central-1.prod.hydra.sophos.com
Irland relay-eu-west-1.prod.hydra.sophos.com
Kanada relay.eml100yul.ctr.sophos.com
Australien relay.eml100syd.ctr.sophos.com
Japan relay.eml100hnd.ctr.sophos.com
Indien relay.eml100bom.ctr.sophos.com
Brasilien relay.eml100gru.ctr.sophos.com

Gehen Sie zurück zu den Konfigurationsanweisungen für den externen E-Mail-Dienst, den Sie konfigurieren.

Zurück zum Seitenanfang