Zum Inhalt
Letztes Update: 2022-04-01

Microsoft 365-E-Mail-Gruppen

Sie können Microsoft 365-E-Mail-Gruppen mit Sophos Mailflow verwenden.

Dies kann nützlich sein, wenn Sie nur einen Teil Ihrer Microsoft 365-Postfächer schützen möchten. Sie können über bis zu 10.000 Postfächer in einer Domäne verfügen, aber wenn Sie nur 200 davon schützen möchten, können Sie sie in eine Microsoft 365-Gruppe einbinden.

Sie müssen die Gruppe in Ihrer Microsoft 365 Admin-Konsole erstellen, bevor Sie Sophos Mailflow einrichten. Siehe Erstellen einer Gruppe im Microsoft 365 Admin Center.

Der Gruppentyp muss "Microsoft 365" sein. Stellen Sie sicher, dass Sie sie in der richtigen Microsoft 365-Domäne erstellen.

Nachdem die Gruppe erstellt und die Postfächer hinzugefügt wurden, empfehlen wir Ihnen, den Verzeichnisdienst von Sophos Central zu synchronisieren. Wenn Sie dies tun, wird Ihr neuer Microsoft 365-Gruppenname als Vorschlag angezeigt, wenn Sie Sophos Mailflow konfigurieren.

Wenn Sie nicht synchronisieren, müssen Sie bei der Konfiguration von Sophos Mailflow sicherstellen, dass Sie den richtigen Gruppennamen eingeben.

Duplizierte Scans nach dem Einrichten von Gruppen vermeiden

Wenn Sie Sophos Mailflow auf einer Domäne einrichten, die zuvor Sophos Gateway verwendet hat, und Sie Gruppen verwenden, können wir nicht verhindern, dass Sophos Mailflow und Sophos Gateway E-Mails scannen. Es ist wichtig, die Verbindung zum Sophos Gateway so bald wie möglich zu trennen.

Wenn Sie dies nicht tun, scannt Sophos Email Security jede E-Mail zweimal. Ihre Benutzer sehen doppelte Banner in E-Mails, doppelte Einträge in Quarantäne und andere verwirrende Ergebnisse.

Siehe Duplizierte Scans verhindern.

Zurück zum Seitenanfang