Zum Inhalt
Letztes Update: 2022-06-10

Erstellen einer Kampagnenserie

Starten Sie eine neue Kampagne, um Ihre Benutzer mit simulierten Angriffen zu testen, oder melden Sie sie zu einem obligatorischen Training an.

Sie können wählen, welchen Kampagnenserientyp Sie verwenden möchten. Sophos Phish Threat umfasst Vorlagen für häufige Angriffsarten.

Verfahren Sie zum Erstellen einer Serie wie folgt:

  1. Gehen Sie zu Phish Threat > Kampagnen. Siehe Kampagnenübersicht.
  2. Klicken Sie auf Neue Serien und geben Sie der Kampagne einen Namen.
  3. Wählen Sie aus, welchen Kampagnenserientyp Sie einrichten möchten.
    • Simulierte Angriffsserien: So können Sie zielgerichtet Nutzer mit Phishing-Kampagnen und Kampagnen zum Diebstahl von Anhängen und Zugangsdaten testen.
    • Serie von Sicherheitstrainings: So können Sie Ihre Benutzer für eine Security-Trainingsserie anmelden.
  4. Legen Sie die Häufigkeit Ihrer Kampagne fest.
  5. Legen Sie die Sprache für Ihre E-Mails und Trainingsmaterialien fest. Klicken Sie auf Weiter.
  6. Führen Sie je nach Typ der ausgewählten Serie einen der folgenden Schritte aus:

    Eine Angriffsserie einrichten:

    1. Wählen Sie die Angriffsarten aus, die an Ihre Benutzer gesendet werden sollen. Sie können mehrere Angriffsarten auswählen.
    2. Wählen Sie den Schwierigkeitsgrad der Simulation aus.
    3. Wählen Sie aus, ob Ihre Benutzer nach der Simulation für Training angemeldet werden sollen.

      Benutzer werden standardmäßig für Trainings angemeldet, die den ausgewählten Angriffen entsprechen. Klicken Sie auf Weiter.

    Eine Trainingsserie einrichten:

    1. Klicken Sie auf einen Trainingskurs und lesen Sie die Kurzzusammenfassung.
    2. Klicken Sie auf Dieses Training auswählen, um einen Trainingskurs auszuwählen.

      Sie können mehrere Trainingskurse auswählen. Klicken Sie auf Weiter.

  7. Wählen Sie aus, welche Benutzer oder Benutzer-Gruppen die Kampagnenserie erhalten sollen.

    Wenn die E-Mail-Adressen einiger Benutzer nicht verifizierte Domänen verwenden, wird eine Warnmeldung angezeigt. Klicken Sie auf Domänen verifizieren, um die Überprüfung Ihrer Domänen zu starten. Siehe Domänen verifizieren.

  8. Klicken Sie auf Neue Benutzer automatisch für diese Serie registrieren, wenn Sie neue Sophos Central-Benutzer automatisch für die Serie registrieren wollen. Siehe Automatische Registrierung.

  9. Klicken Sie auf Weiter.
  10. Überprüfen Sie die Serienoptionen, und klicken Sie auf Bearbeiten, um Änderungen vorzunehmen.
  11. Planen Sie die Serie:

    • Legen Sie für einen simulierten Angriffsserie fest, wann sie enden soll.

      Sie können ein Enddatum auswählen oder die Serie laufen lassen, bis Sie sie abbrechen. Alle Aktionen, die von Benutzern nach dem Enddatum durchgeführt werden, werden in den Kampagnenergebnissen nicht berücksichtigt.

    • Legen Sie für eine Trainingsserie fest, wann die Serie beginnt.

  12. Klicken Sie auf Fertig.

Domänen verifizieren

Sie können nur simulierte Phishing-E-Mails an E-Mail-Adressen in Ihrer eigenen Domäne senden. Sie müssen Ihre Domänen bei uns verifizieren, bevor Sie sie in Phish-Threat-Kampagnen verwenden können.

Wenn sich E-Mail-Adressen in Benutzer registrieren in Domänen befinden, die nicht verifiziert sind, können Sie sie nicht auswählen.

Klicken Sie in der Warnungsmeldung auf Domänen verifizieren, um die Überprüfung Ihrer Domänen zu starten. Klicken Sie nach der Überprüfung Ihrer Domänen auf Phish Threat, um mit der Erstellung Ihrer Kampagne fortzufahren.

Wenn Sie eine Kombination aus verifizierten und nicht verifizierten Domänen in Ihren E-Mail-Adressen haben, können Sie Adressen mit verifizierten Domänen auswählen. Sie können die Adressen mit nicht verifizierten Domänen nicht auswählen.

Wenn Sie Gruppen auswählen und eine Gruppe eine Kombination aus verifizierten und nicht verifizierten Domänen in den E-Mail-Adressen umfasst, werden nur die Adressen mit verifizierten Domänen zur Kampagne hinzugefügt. Sie erhalten eine Warnmeldung und können die Domänen verifizieren oder nur mit den Adressen mit verifizierten Domänen fortfahren.

Weitere Informationen zum Verifizieren von Domänen finden Sie unter Domänen verifizieren.

Zurück zum Seitenanfang