Zum Inhalt
Letztes Update: 2022-04-12

Server-Neustarts

Nach der ersten Installation der Sophos-Schutzsoftware auf einem neuen Server empfehlen wir, den Server so bald wie möglich neu zu starten.

  • Wenn Sie Software anderer Anbieter entfernt haben, müssen Sie den Server in der Regel neu starten, um die Entfernung abzuschließen. Wenn Sie den Server umgehend neu starten, verringert sich das Risiko von Softwarekonflikten.

  • Einige Schutzoptionen, wie z. B. Exploit-Mitigations, werden beim Start von Prozessen geladen. Sie müssen einen Server neu starten, um sicherzustellen, dass alle Prozesse, einschließlich der Systemprozesse, den Schutz geladen haben.

Wenn Sie die Sophos-Schutzsoftware auf einem Server aktualisieren, müssen Sie den Server möglicherweise neu starten. In der Regel muss dies nicht sofort erfolgen. Ihre Server bleiben geschützt. Sie können in der Regel warten, bis Sie den Server das nächste Mal manuell neu starten oder ihn im Rahmen eines Betriebssystems-Updates neu starten.

Betriebssystem-Updates {.h2} Wir empfehlen Ihnen, alle Sicherheitspatches für das Betriebssystem umgehend auf Ihren Servern zu installieren.

Wenn Sie dies tun, sollten keine Warnungen zu ausstehenden Neustarts für Sophos-Schutz-Software-Updates angezeigt werden. Die Häufigkeit von Neustarts aufgrund von Betriebssystems-Updates ist in der Regel ausreichend, um Sophos-Software-Updates abzudecken.

Wir planen nicht, Optionen hinzuzufügen, um Neustarts remote auszulösen. Für geschäftskritische Server sollten Sie über vorhandene Wartungsprozesse für Betriebssystem-Updates verfügen.

Ereignisse und Warnungen

Wir erstellen Ereignisse, wenn ein Neustart erforderlich ist, um anzuzeigen, dass ein Update einen Neustart erfordert. Wir erstellen Warnmeldungen, wenn seit 2 weiteren Wochen ein Neustart ansteht.

Updates in der Warteschlange

Hinweis

Wenn Sie einen Server nach einem Update über einen längeren Zeitraum hinweg (in der Regel Monate) nicht neu starten, kann es sein, dass sich ein nachfolgendes Update in der Warteschlange befindet, weil ein Neustart zum ersten Update aussteht. Das zweite Update wird nach dem ersten Neustart ausgeführt. Unter Umständen ist zum Abschluss ein zweiter Neustart erforderlich.

Wenn Sie Ihre Server selten neu starten, sollten Sie möglicherweise einen zweiten Neustartzyklus planen, sodass zwischen den Neustarts Zeit für die Updates vorhanden ist. Bei Servern mit einer angemessenen Leistung sollten Sie nach dem ersten Neustart ein Intervall von 20 Minuten einplanen, damit alle Updates abgeschlossen werden können.

Zurück zum Seitenanfang