Anhang: Migration auf Sophos for Virtual Environments

Von welchen Produkten ist die Migration möglich?

Eine Migration auf Sophos for Virtual Environments ist von folgenden Produkten möglich:

  • Sophos Anti-Virus für vShield in einer VMware ESXi-Umgebung
  • Sophos Anti-Virus, das lokal auf jedem VM-Gastsystem in einer VMware ESXi- oder Microsoft Hyper-V-Umgebung ausgeführt wird
  • Sophos for Virtual Environments in VMware ESXi oder Microsoft Hyper-V Umgebungen, die über die Sophos Enterprise Console verwaltet werden
  • Virenschutzprodukte anderer Anbieter in einer VMware ESXi- oder Microsoft Hyper-V-Umgebung
Anmerkung: Sophos für Virtual Environments schützt VM-Gastsysteme auf einem VMware ESXi-Host auch bei Ausführung in einer NSX-Umgebung. Sophos für Virtual Environments kann jedoch nicht in den NSX Manager integriert werden.
Anmerkung: Sophos für Virtual Environments nutzt ein Sophos VM-Sicherheitssystem für zentrale Überprüfungen auf Bedrohungen. Nach dessen Installation benötigen VM-Gastsysteme keine Aktualisierungen der Bedrohungsdaten mehr.

Wie funktioniert die Migration?

Führen Sie die nachfolgenden Schritte aus. Nähere Informationen zu den einzelnen Schritten finden Sie in dieser Anleitung.

Anmerkung:

Beachten Sie bei einer Migration von Virenschutzsoftware eines anderen Anbieters:

  • Sophos für Virtual Environments erfordert eine Netzwerkverbindung zwischen Sophos VM-Sicherheitssystem und VM-Gastsystemen.
  • Sophos für Virtual Environments unterstützt dynamische VM-Lastausgleichstechnologien wie vMotion und Live Migration, aber die Leistung ist am höchsten, wenn eine Hochgeschwindigkeits-Netzwerkverbindung zwischen Sophos VM-Sicherheitssystem und VM-Gastsystemen besteht.

So nehmen Sie die Migration vor:

  1. Installieren Sie ein Sophos VM-Sicherheitssystem wie in dieser Anleitung beschrieben. Siehe .
    Anmerkung: Dieses neue Sophos VM-Sicherheitssystem kann sich auf demselben Host wie ein bereits vorhandenes Sophos VM-Sicherheitssystem für SAV vShield befinden.
  2. Rufen Sie Sophos Central auf und vergewissern Sie sich, dass das Sophos VM-Sicherheitssystem Aktualisierungen vornimmt.
  3. Deaktivieren Sie das alte Sophos VM-Sicherheitssystem oder deinstallieren Sie Ihre alte Virenschutzsoftware.
    ACHTUNG: Ihre VM-Gastsysteme sind dann ungeschützt; stellen Sie daher ihren Schutz sicher.
  4. Installieren Sie den neuen schlanken Sophos Guest VM Agent auf VM-Gastsystemen. Siehe Installation des Sophos Guest VM Agent.
  5. Überprüfen Sie, ob die VM-Gastsysteme jetzt geschützt sind.
    1. Gehen Sie zu einem VM-Gastsystem und suchen Sie nach Sicherheit und Wartung im Startmenü. Falls Sie diese Option nicht finden, suchen Sie nach Info-Center.
    2. Klicken Sie auf den Dropdown-Pfeil neben Sicherheit. Es sollte angezeigt werden, dass Sophos für Virtual Environments aktiviert ist.

Wie Sie eine Liste aller geschützten VM-Gastsysteme anzeigen können, finden Sie im in der Sophos for Virtual Environments Konfigurationsanleitung.