Beheben von Problemen mit On-Access-Scans

Wenn On-Access-Scans nicht funktionieren:

  1. Stellen Sie sicher, dass sich das Sophos Security VM in einer Gruppe befindet, deren Virenschutzrichtlinie vorgibt, dass On-Access-Scans aktiviert werden:
    1. Rechtsklicken Sie in Sophos Enterprise Console unter Gruppen auf die Gruppe mit dem Sophos Security VM und wählen Sie die Option Gruppenrichtliniendetails anzeigen/bearbeiten. Überprüfen Sie, welche Anti-Virus- und HIPS-Richtlinie genutzt wird.
    2. Doppelklicken Sie unter Richtlinien auf Antivirus und HIPS.
    3. Doppelklicken Sie auf die von der Gruppe mit dem Sophos Security VM verwendete Richtlinie.
    4. Stellen in On-Access-Scans sicher, dass die Option On-Access-Scans aktivieren ausgewählt ist. Klicken Sie auf OK.
    5. Rechtsklicken Sie in der Computerliste auf das Sophos Security VM und wählen Sie die Option Konformität mit. Wählen Sie anschließend die Option Antivirus- und HIPS-Gruppenrichtlinie.
    6. Prüfen Sie, ob das Sophos Security VM als konform mit der Richtlinie angezeigt wird.
  2. Stellen Sie sicher, dass das VM-Gastsystem geschützt ist. Gehen Sie zum Host des Sophos Security VM und schauen Sie in der Protokolldatei nach.
  3. Stellen Sie sicher, dass im Windows Sicherheitscenter das VM-Gastsystem als von Sophos for Virtual Environments geschützt angezeigt wird.
  4. Vergewissern Sie sich, dass keine Neustarts durch Microsoft-Updates ausstehen. Diese können verhindern, dass die Installation des Sophos Guest VM Agent abgeschlossen werden kann.
  5. Vergewissern Sie sich, dass keine anderen Virenschutzprodukte installiert sind. Vergewissern Sie sich auf Serverplattformen, auf denen es kein Sicherheitscenter gibt, das Windows Defender nicht aktiv ist. Denken Sie daran, dass Sie mit Sophos for Virtual Environments keine VM-Gastsysteme schützen können, auf denen andere Virenschutzprodukte ausgeführt werden.
  6. Wenn On-Access-Scans weiterhin nicht funktionieren, wenden Sie sich bitte an den technischen Support von Sophos.