Layout des Quarantäne-Managers

Im Quarantäne-Manager werden alle beim Scan erkannten Objekte aufgeführt, so dass Sie sie verarbeiten können. Die Bestandteile des Quarantäne-Manager-Fensters werden unten angezeigt:





Klicken Sie auf Anzeigen, um nach Objekttyp zu filtern.
Name des Objekts sowie ein Link zur Analyse auf der Sophos Website.
Name und Speicherort des Objekts.

Wenn ein Objekt mit einem Rootkit in Zusammenhang steht, wird es als Versteckt angezeigt.

Wenn neben dem Objektnamen der Link [mehr] angezeigt wird, bedeutet dies, dass das Objekt durch eine Infektion mit mehreren Komponenten infiziert wurde. Klicken Sie auf den Link, um eine Liste der Komponenten zu sehen, die zu der Infektion gehören. Wenn Komponenten mit einem Rootkit in Zusammenhang stehen, werden sie im Dialogfeld als „Versteckt“ angezeigt.

Die zur Verfügung stehenden Maßnahmen.

Wenn das Objekt nicht versteckt ist, stehen drei Maßnahmen zur Auswahl: Bereinigen, Löschen und Verschieben.

Wenn Sie auf eine der Maßnahmen klicken, wird sie für das Objekt nach der Bestätigung ausgeführt. Versteckte Dateien können nur bereinigt werden.

Eine Liste aller erkannten Objekte.

Zum Sortieren der Objekte klicken Sie auf die entsprechende Spaltenüberschrift.

Klicken Sie auf Alles markieren, um die gleiche Maßnahme für alle Objekte durchzuführen.

Wenn Sie ein Objekt abwählen möchten, deaktivieren Sie das entsprechende Kontrollkästchen in der Spalte Typ.

Wenn Sie ein Objekt aus der Liste entfernen möchten, wählen Sie das Objekt aus und klicken Sie auf Aufheben.

Wenn Sie ein Objekt auswählen möchten, klicken Sie auf das entsprechende Kontrollkästchen in der Spalte Typ.

Klicken Sie auf Entfernen, um ausgewählte Objekte aus der Liste zu löschen, ohne sie zu verarbeiten.

Die Objekte werden dabei nicht von der Festplatte gelöscht.

Klicken Sie auf Maßnahme durchführen, um die verfügbaren Maßnahmen anzuzeigen, die für die ausgewählten Objekte ergriffen werden können.