Viren-/Spyware-Fragment

Verfahren Sie wie folgt, wenn ein Viren-/Spyware-Fragment gemeldet wird:

  1. Aktualisieren Sie Ihren Schutz umgehend, damit Sophos Anti-Virus mit den aktuellen Virenkennungsdateien ausgestattet ist.
  2. Führen Sie eine vollständige Systemüberprüfung durch.

Wenn Viren-/Spyware-Fragmente immer noch gemeldet werden, wenden Sie sich bitte an den technischen Support von Sophos.

Die Meldung eines Viren-/Spyware-Fragments deutet darauf hin, dass eine Datei teilweise einem Viren- oder Spywaremuster entspricht. Dafür gibt es drei mögliche Gründe:

Variante eines bekannten Virus bzw. bekannter Spyware

Viele neue Viren oder Spyware basieren auf vorhandenen Viren oder Spyware, so dass bekannte Codefragmente als Teil neuer Viren oder Spyware auftreten können. Wenn ein Viren-/Spyware-Fragment gemeldet wird, ist es möglich, dass Sophos Anti-Virus neue Virensoftware oder Spyware erkannt hat, die aktiv werden kann.

Beschädigter Virus

Viele Viren enthalten Fehler in ihren Replikationsroutinen und die Zieldateien werden nicht wie geplant infiziert. Ein nicht aktiver Teil eines Virus (möglicherweise ein wesentlicher Teil) kann in einer Hostdatei auftauchen und von Sophos Anti-Virus erkannt werden. Ein beschädigter Virus kann sich nicht verbreiten.

Datenbank enthält einen Virus/Spyware

Bei einem vollständigen Computer-Scan kann Sophos Anti-Virus ein Viren-/Spyware-Fragment in einer Datenbankdatei melden. Löschen Sie in diesem Falle nicht die Datenbank. Der technische Support kann Ihnen bei der Problembehebung behilflich sein.

Wenn Sie sich an den technischen Support wenden möchten, schlagen Sie unter Technischer Support nach.