Zulassen der flexiblen Steuerung der Datei- und Druckerfreigabe

Wenn Sie die Datei- und Druckerfreigabe in den Unternehmensnetzwerken flexibler steuern können möchten (z.B. unidirektionalen NetBIOS-Traffic), können Sie wie folgt vorgehen:

  1. Lassen Sie die Datei- und Druckerfreigabe auf den LANs (Local Area Networks) zu, die nicht in der Liste mit den LAN-Einstellungen aufgeführt sind. So wird der NetBIOS-Traffic auf diesen LANs von den Firewall-Regeln erfasst.
  2. Erstellen Sie globale Regeln hoher Priorität, die die Kommunikation zu und von den Hosts mit den passenden NetBIOS-Ports und Protokollen ermöglichen. Es empfiehlt sich, globale Regeln zu erstellen und unerwünschten Traffic der Datei- und Druckerfreigabe zu sperren, anstatt ihn von der Standardregel steuern zu lassen.

So lassen Sie die Datei- und Druckerfreigabe auf den LANs (Local Area Networks) zu, die nicht in der Liste mit den LAN-Einstellungen aufgeführt sind:

  1. Klicken Sie auf der Startseite unter Firewall auf Firewall konfigurieren.
    Nähere Informationen zur Startseite entnehmen Sie bitte dem Abschnitt Die Startseite.
  2. Klicken Sie im Bereich Konfigurationen neben dem zu konfigurierenden Standort auf Konfigurieren.
  3. Deaktivieren Sie auf der Registerkarte LAN die Option Datei- und Druckerfreigabe für andere Netzwerke sperren.