Verdächtiges Verhalten in Quarantäne

Verdächtiges Verhalten bezeichnet eine scheinbar schädliche Aktivität.

  1. Klicken Sie auf der Startseite im Bereich Antivirus und HIPS auf Quarantäne-Objekte verwalten.
    Nähere Informationen zur Startseite entnehmen Sie bitte dem Abschnitt Die Startseite.
  2. Wählen Sie im Dropdown-Menü Anzeigen die Option Verdächtiges Verhalten aus.

In den Spalten werden Informationen zu allen Objekten angezeigt.

Name zeigt die Kennung an, die Sophos Anti-Virus erkannt hat. Um mehr über das Verhalten zu erfahren, klicken Sie auf den Namen, woraufhin Sophos Anti-Virus Sie zu der Analyse des Verhaltens auf der Sophos Website leitet.

Im Bereich Details werden der Name und der Speicherort des Objekts angezeigt.

Im Bereich Verfügbare Maßnahmen werden die Maßnahmen angezeigt, die für das Objekt ergriffen werden können. Wenn Sie das Blockieren verdächtigen Verhaltens aktiviert haben, gibt es nur die Maßnahme "Erlauben", die nachfolgend beschrieben wird. Wenn Sie auf die Maßnahme klicken, wird sie für das Objekt nach der Bestätigung ausgeführt.

Vorgehensweise

Folgende Optionen stehen zur Verfügung:

Alles markieren/Aufheben

Klicken Sie auf diese Schaltflächen, um alle Objekte auszuwählen oder von der Auswahl auszunehmen. Somit können Sie dieselbe Maßnahme für eine Gruppe von Objekten durchführen. Um ein bestimmtes Objekt auszuwählen oder von der Auswahl auszunehmen, klicken Sie auf das Kontrollkästchen links neben dem Objektnamen.

Entfernen

Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die ausgewählten Objekte aus der Liste zu entfernen. Dadurch werden die Objekte jedoch nicht von der Festplatte gelöscht.

Maßnahme durchführen

Klicken Sie darauf, um die verfügbaren Maßnahmen anzuzeigen, die für die ausgewählten Objekte ergriffen werden können.

Anweisungen zur Konfiguration der zu ergreifenden Maßnahmen entnehmen Sie bitte dem Abschnitt Konfigurieren der Benutzerrechte für den Quarantäne-Manager.

Um eine Liste erlaubter verdächtiger Dateien anzusehen, klicken Sie auf Autorisierung konfigurieren.