Zulassen versteckter Prozesse

Anmerkung: Diese Option steht nicht unter Windows 8 und höher zur Verfügung, da der Prozess von der HIPS-Technologie in Sophos Anti-Virus automatisch verarbeitet wird.

Eine Anwendung kann im Hintergrund einen anderen Prozess starten, der für sie auf das Netzwerk zugreift.

Malware kann auf diese Weise Firewalls umgehen: Zum Zugriff auf das Netzwerk wird eine vertrauenswürdige Anwendung und nicht die Malware selbst gestartet.

Die Firewall sendet bei der ersten Erkennung eines versteckten Prozesses eine Meldung an die Management-Konsole (falls vorhanden).

So erlauben Sie Anwendungen den Start versteckter Prozesse:

  1. Klicken Sie auf der Startseite unter Firewall auf Firewall konfigurieren.
    Nähere Informationen zur Startseite entnehmen Sie bitte dem Abschnitt Die Startseite.
  2. Klicken Sie im Bereich Konfigurationen neben dem zu konfigurierenden Standort auf Konfigurieren.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Prozesse.
  4. Klicken Sie im oberen Bereich auf Hinzufügen.
  5. Suchen Sie die gewünschte Anwendung und doppelklicken Sie darauf.
Im interaktiven Modus kann die Firewall bei Erkennung eines neuen Launchers einen Lerndialog anzeigen.