Erstellen von Service Account-Listen

Anmerkung: Dieser Abschnitt ist nur für Endpoints mit Power-on Authentication relevant.

Wenn Sie SafeGuard Enterprise über einen zentralen Rollout-Vorgang installieren möchten, empfehlen wir die Konfiguration einer Service Account-Liste. Ein IT-Administrator, der zu einer Service Account-Liste hinzugefügt wurde, kann sich nach der Installation von SafeGuard Enterprise an Endpoints anmelden, ohne die Power-on Authentication zu aktivieren. Ein solches Vorgehen ist empfehlenswert, da normalerweise der erste Benutzer, der sich nach der Installation an einem Endpoint anmeldet, als primäres Benutzerkonto zur POA hinzugefügt wird. Benutzer auf einer Service Account-Liste werden als SafeGuard Enterprise Gastbenutzer behandelt.

Mit Service Accounts ergibt sich folgender Workflow:

Anmerkung: Service Account-Listen müssen Sie in einer Richtlinie anlegen und diese der ersten Richtliniengruppe des ersten Konfigurationspakets zuweisen, das Sie nach der Installation der Verschlüsselungssoftware auf dem Endpoint installieren. Weitere Informationen finden Sie unter Service Account Listen für die Windows-Anmeldung.