Registrierung als neuer Benutzer

Für Informationen zu Benutzern, die sich zum ersten Mal bei SafeGuard Enterprise anmelden, siehe SafeGuard Enterprise Power-on Authentication (POA).

Wenn sich ein neuer Benutzer an SafeGuard Enterprise anmeldet, wird dieser sobald der Endpoint eine Verbindung mit dem SafeGuard Enterprise Server hergestellt hat, registriert und in im Bereich Benutzer und Computer des SafeGuard Management Center unter der entsprechenden Domäne oder Arbeitsgruppe angezeigt.

Das für diese Benutzer/Computer vorgesehene Verzeichnis .Automatisch registriert wird automatisch unterhalb des Stammverzeichnisses sowie unter jeder Domäne/Arbeitsgruppe erzeugt. Es kann nicht umbenannt oder verschoben werden. Objekte in diesem Verzeichnis können auch nicht manuell verschoben werden. Wenn die Organisationseinheit (Organizational Unit, OU) beim nächsten Kontakt mit der SafeGuard Enterprise Datenbank synchronisiert wird, wird das Objekt in die entsprechenden OU verschoben. Andernfalls verbleibt Sie im Verzeichnis .Automatisch registriert der jeweiligen Domäne/Arbeitsgruppe.

Als Sicherheitsbeauftragter können Sie dann die automatisch registrierten Objekte wie üblich verwalten.

Anmerkung: Lokale Benutzer können sich nicht mit einem leeren Kennwort an SafeGuard Enterprise anmelden. Wenn sich lokale Benutzer mit leerem Kennwort an SafeGuard Enterprise anmelden, bleiben sie Gastbenutzer und werden nicht in der Datenbank gespeichert. Wenn für diese Benutzer zudem noch Windows Autologon aktiviert ist, wird die Anmeldung abgebrochen. Für die erfolgreiche Anmeldung an SafeGuard Enterprise muss in diesem Fall ein neues Kennwort vergeben werden und das Autologon für Windows in der Registry des Endpoint deaktiviert werden.
Anmerkung: Microsoft Konten werden immer als SafeGuard Enterprise Gastbenutzer behandelt.