Einrichten einer SafeGuard Enterprise Datenbank

SafeGuard Enterprise speichert alle relevanten Daten wie Schlüssel, Zertifikate, Informationen zu Benutzern und Computern, Ereignisse und die Richtlinieneinstellungen in einer Datenbank. Die SafeGuard Enterprise Datenbank basiert auf Microsoft SQL Server.

Prüfen Sie die Liste der aktuell unterstützten SQL Server Typen im Abschnitt zu den Systemanforderungen in den aktuellen Versionsinfos im Sophos Knowledgebase-Artikel 12776.
Anmerkung: Bedenken Sie, wenn Sie die SQL Express Edition verwenden, die von Microsoft vorgegebene Größenbeschränkung für die Datenbank. Die SQL Express Edition ist für größere Umgebungen eher ungeeignet.

Sie können die Datenbank entweder automatisch während der Erstkonfiguration im SafeGuard Management Center oder manuell mit den in Ihrer Produktlieferung verfügbaren SQL Skripten einrichten. Wählen Sie die geeignete Methode nach den Gegebenheiten in Ihrer Firmenumgebung. Für weitere Informationen, siehe Datenbankzugriffsrechte.

Zur Optimierung der Performance lässt sich die SafeGuard Enterprise Datenbank auf mehrere SQL Server replizieren. Für Informationen zum Einrichten der Datenbankreplikation, siehe Replikation der SafeGuard Enterprise Datenbank.

Sie können mehrere SafeGuard Enterprise Datenbanken für unterschiedliche Mandanten wie Firmenstandorte, Organisationseinheiten oder Domänen einrichten und verwalten (Multi Tenancy). Informationen zur Konfiguration von Multi Tenancy finden Sie unter Multi Tenancy Konfigurationen.

Anmerkung: Wir empfehlen den Einsatz eines permanenten Online-Backups für die Datenbank. Führen Sie ein regelmäßiges Backup Ihrer Datenbank durch, um Schlüssel, Unternehmenszertifikate und Benutzer-Computer Zuordnungen zu sichern. Beispiele für empfohlene Backup-Zyklen: nach dem Erstimport der Daten, nach größeren Änderungen oder in turnusmäßigen Abständen, z. B. wöchentlich oder täglich.