SafeGuard Enterprise Power-on Authentication (POA)

Anmerkung: Diese Beschreibung gilt für Windows 7 Endpoints mit SafeGuard Festplattenverschlüsselung.
SafeGuard Enterprise identifiziert den Benutzer bereits, bevor das Betriebssystem startet. Hierbei startet vorher ein SafeGuard Enterprise eigener Systemkern. Dieser ist gegen Modifikationen geschützt und versteckt auf der Festplatte gespeichert. Erst wenn sich der Benutzer in der SafeGuard POA korrekt authentisiert hat, wird das Betriebssystem (Windows) von der verschlüsselten Partition aus gestartet. Die Anmeldung an Windows erfolgt später automatisch. Analog wird verfahren, wenn sich ein Endpoint im Ruhezustand (Hibernation, Suspend to Disk) befindet und wieder eingeschaltet wird.





Die SafeGuard Power-on Authentication bietet unter anderem folgende Vorteile: