Recovery Workflow mit virtuellen Clients

Über folgenden allgemeinen Workflow lässt sich der Zugang zum verschlüsselten Endpoint wiederherstellen:

  1. Sie erhalten die SafeGuard Enterprise Recovery Disk vom technischen Support.

    Für den Helpdesk steht die Windows PE Recovery Disk mit den aktuellen SafeGuard Enterprise Filter-Treibern auf der Sophos Support-Website zum Download zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie im Sophos Knowledgebase-Artikel 108805.

  2. Erstellen Sie den virtuellen Client im SafeGuard Management Center, siehe Anlegen von virtuellen Clients.
  3. Exportieren Sie den virtuellen Client in eine Datei, siehe Export von virtuellen Clients.
  4. Optional können Sie mehrere virtuelle Clients in eine Datei exportieren, siehe Anlegen und Exportieren von Schlüsseldateien für den Recovery-Vorgang.
  5. Booten Sie den Endpoint von der Recovery Disk.
  6. Importieren Sie die Datei mit dem virtuellen Client in das KeyRecovery Tool.
  7. Starten Sie die Challenge im KeyRecovery Tool.
  8. Bestätigen Sie den virtuellen Client im SafeGuard Management Center.
  9. Wählen Sie die erforderliche Recovery-Aktion.
  10. Geben Sie den Challenge-Code im SafeGuard Management Center ein.
  11. Generieren Sie den Response-Code im SafeGuard Management Center.
  12. Geben Sie den Response-Code im KeyRecovery Tool ein.

Auf den Computer kann wieder zugegriffen werden.