Anlegen von Cloud Storage Definitionen

Im SafeGuard Management Center stehen für mehrere Cloud Storage Anbieter, zum Beispiel Dropbox oder Egnyte, vordefinierte Cloud Storage Definitionen zur Verfügung. Sie können die in den vordefinierten Cloud Storage Definitionen festgelegten Pfade nach Ihren Anforderungen ändern oder eine neue Cloud Storage Definition erstellen und Werte aus der vordefinierten als Grundlage kopieren. Dies ist vor allem dann hilfreich, wenn Sie nur einen Teil der Daten in der Cloud Storage verschlüsseln möchten. Sie können auch eigene Cloud Storage Definitionen anlegen.

Anmerkung: Wenn bestimmte Ordner verschlüsselt werden (zum Beispiel der Dropbox Installationsordner), bewirkt dies unter Umständen, dass das Betriebssystem oder bestimmte Anwendungen nicht mehr laufen. Stellen Sie beim Anlegen von Cloud Storage Definitionen für Geräteschutz Richtlinien sicher, dass diese Ordner nicht verschlüsselt werden.
  1. Wählen Sie im Richtlinien Navigationsbereich Cloud Storage Definitionen.
  2. Klicken Sie im Kontextmenü von Cloud Storage Definitionen auf Neu > Cloud Storage Definition.
  3. Der Neue Cloud Storage Definition Dialog wird angezeigt. Geben Sie einen Namen für die Cloud Storage Definition ein.
  4. Klicken Sie auf OK. Die Cloud Storage Definition wird mit dem eingegebenen Namen unter dem Stammknoten Cloud Storage Definitionen im Richtlinien Navigationsbereich angezeigt.
  5. Wählen Sie die Cloud Storage Definition aus. Im Arbeitsbereich auf der rechten Seite wird der Inhalt der Cloud Storage Definition angezeigt:
    • Name des Ziels:

      Der zu Beginn eingegebene Name. Dieser wird zur Referenzierung der Cloud Storage Definition als Ziel für eine Richtlinie des Typs Geräteschutz benutzt.
    • Synchronisierungsapplikation:

      Geben Sie den Pfad und die Anwendung für die Synchronisierung der Daten mit der Cloud ein (zum Beispiel: <Desktop>\dropbox\dropbox.exe). Die Applikation muss sich auf einem lokalen Laufwerk befinden.
    • Synchronisierungsordner:

      Geben Sie den/die Ordner ein, der/die mit der Cloud synchronisiert wird/werden. Es werden nur lokale Pfade unterstützt.
      Anmerkung: Für Pfade in den Einstellungen Synchronisierungsapplikation und Synchronisierungsordner werden die gleichen Platzhalter wie für File Encryption unterstützt, siehe Platzhalter für Pfade in pfadbasierten Dateiverschlüsselungsregeln.