Zentral verwaltete Konfigurationsoptionen

Richtlinien werden im SafeGuard Management Center zentral verwaltet. Um die Festplattenverschlüsselung zu starten, müssen folgende Einstellungen vorgenommen werden:

  1. Erzeugen Sie eine neue Richtlinie vom Typ Geräteschutz. Als Ziel des Geräteschutzes wählen Sie Lokale Datenträger, Interner Speicher oder Boot-Laufwerke. Geben Sie einen Namen für die Richtlinie ein und klicken Sie auf OK.
  2. Wählen Sie für die Option Verschlüsselungsmodus für Medien die Einstellung Volume-basierend.

Eine neue Richtlinie für Geräteschutz wurde erstellt und für Festplattenverschlüsselung für Macs konfiguriert.

Anmerkung: Stellen Sie sicher, dass die Richtlinie den Endpoints zugewiesen ist, die Sie verschlüsseln möchten. Sie können die Richtlinie der obersten Ebene Ihrer Domäne oder Arbeitsgruppe zuweisen. Wenn sich IT-Mitarbeiter um die Installation der Endpoints kümmern, weisen Sie die Richtlinie erst zu, nachdem die Endpoints den Endbenutzern übergeben wurden. Sonst besteht die Gefahr, dass die Endpoints zu bald verschlüsselt und IT-Mitarbeiter anstatt der eigentlichen Benutzer für FileVault 2 aktiviert werden.