Entschlüsseln von verschlüsselten Daten

Folgende Voraussetzung muss erfüllt sein:

Für die Entschlüsselung von verschlüsselten Volumes müssen alle volume-basierend verschlüsselten Volumes einen Laufwerksbuchstaben haben.

  1. Bearbeiten Sie im SafeGuard Management Center die aktuelle Richtlinie vom Typ Geräteschutz, den den zu entschlüsselnden Computern zugewiesen ist. Wählen Sie die Ziele und stellen Sie die Option Benutzer darf Volume entschlüsseln auf Ja ein. Weisen Sie die Richtlinie den relevanten Endpoints zu.
  2. Erstellen Sie eine Richtlinie vom Typ Geräteschutz, wählen Sie die Ziele, die entschlüsselt werden sollen und stellen Sie den Verschlüsselungsmodus für Medien auf Keine Verschlüsselung ein.
  3. Legen Sie unter Benutzer & Computer eine Gruppe für die Computer an, die Sie entschlüsseln möchten: Rechtsklicken Sie auf den Domänenkonten, an dem Sie die Gruppe erstellen möchten. Wählen Sie dann Neu > Neue Gruppe erzeugen.
  4. Wählen Sie den Domänenknoten dieser Gruppe und weisen Sie die Entschlüsselungsrichttlinie zu, indem Sie die Richtlinie aus der Verfügbare Richtlinien Liste in die Registerkarte Richtlinien ziehen. Aktivieren Sie die Richtlinie, indem Sie jetzt die Gruppe aus der Liste der Verfügbaren Gruppen in den Bereich Aktivierung ziehen. Stellen Sie in der Registerkarte Richtlinien des Domänenknotens sicher, dass die Priorität auf 1 gesetzt und die Einstellung Kein Überschreiben aktiviert ist. Stellen Sie im Bereich Aktivierung des Domänenknotens sicher, dass nur Mitglieder der Gruppe von dieser Richtlinie betroffen sind.
  5. Wählen Sie im Benutzer & Computer Navigationsbereich die Gruppe, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die im Aktionsbereich angezeigte Mitglieder Registerkarte und klicken Sie auf Hinzufügen, um die Computer, die Sie entschlüsseln möchten, zur Gruppe hinzuzufügen.
  6. Führen Sie auf dem Endpoint, der entschlüsselt werden soll, eine Synchronisierung mit dem SafeGuard Enterprise Server durch. Damit stellen Sie sicher, dass die Richtlinienaktualisierung auf dem Computer eingegangen und aktiv ist.
  7. Öffnen Sie den Windows Explorer. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Volume, das entschlüsselt werden soll, und klicken Sie dann auf Verschlüsselung > Entschlüsselung.
    Stellen Sie sicher, dass die Verschlüsselung erfolgreich abgeschlossen werden konnte.
    Anmerkung: Endpoints können während der Verschlüsselung/Entschlüsselung heruntergefahren und neu gestartet werden. Wenn auf die Entschlüsselung die Deinstallation folgt, empfehlen wir, den Endpoint nicht in einen Energiesparmodus oder den Ruhezustand zu versetzen.