Erzeugen eines Konfigurationspakets für Macs

Ein Konfigurationspaket für einen Mac enthält die relevanten Serverinformationen sowie das Unternehmenszertifikat. Der Mac benutzt diese Informationen zum Zurückmelden von Statusinformationen (SafeGuard POA an/aus, Verschlüsselungsstatus usw.). Die Statusinformationen werden im SafeGuard Management Center angezeigt.

  1. Klicken Sie im SafeGuard Management Center im Extras Menü auf Konfigurationspakete.
  2. Wählen Sie Pakete für Managed Clients.
  3. Klicken Sie auf Konfigurationspaket hinzufügen.
  4. Geben Sie einen beliebigen Namen für das Konfigurationspaket ein.
  5. Ordnen Sie einen primären SafeGuard Enterprise Server zu (der sekundäre Server ist nicht notwendig).
  6. Wählen Sie SSL als Transportverschlüsselung für die Verbindung zwischen dem Endpoint und dem SafeGuard Enterprise Server. Für Macs wird Sophos als Transportverschlüsselung nicht unterstützt.
  7. Geben Sie einen Ausgabepfad für das Konfigurationspaket (ZIP) an.
  8. Klicken Sie auf Konfigurationspaket erstellen.
    Die Server-Verbindung für den SSL Transportverschlüsselung Modus wird validiert. Wenn die Verbindung fehlschlägt, wird eine Warnungsmeldung angezeigt.

Das Konfigurationspaket (ZIP) wird nun im angegebenen Verzeichnis angelegt. Sie müssen das Paket auf Ihren Macs verteilen und installieren.