Konfigurieren zusätzlicher Instanzen des SafeGuard Management Center

Sie können zusätzliche Instanzen des SafeGuard Management Center konfigurieren, um Sicherheitsbeauftragten den Zugriff für die Durchführung administrativer Aufgaben auf verschiedenen Computern zu ermöglichen. Das SafeGuard Management Center kann auf jedem Rechner im Netzwerk installiert sein, von wo aus auf die Datenbank zugegriffen werden kann.

SafeGuard Enterprise verwaltet die Zugriffsrechte auf das SafeGuard Management Center in einem eigenen Zertifikatsverzeichnis. In diesem Verzeichnis müssen die Zertifikate aller Sicherheitsbeauftragten, die sich am SafeGuard Management Center anmelden dürfen, vorhanden sein. Für die Anmeldung an das SafeGuard Management Center ist dann nur das Kennwort für den Zertifikatsspeicher erforderlich.

  1. Installieren Sie SGNManagementCenter.msi mit den gewünschten Features auf einem weiteren Computer.
  2. Starten Sie das SafeGuard Management Center auf dem Administratorcomputer. Der Konfigurationsassistent wird gestartet und führt Sie durch die notwendigen Schritte.
  3. Klicken Sie auf der Willkommen Seite auf Weiter.
  4. Wählen Sie im Dialog Datenbankverbindung unter Datenbankserver die erforderliche SQL-Datenbankinstanz aus der Liste aus. Alle auf Ihrem Computer oder Netzwerk verfügbaren Datenbankserver werden angezeigt. Wählen Sie unter Authentisierung die Art der Authentisierung, die für den Zugriff auf diese Datenbankinstanz benutzt werden soll. Wenn Sie Folgende Anmeldeinformationen für SQL Server Authentisierung anwenden wählen, geben Sie die SQL-Benutzerkontenanmeldedaten ein, die Ihr SQL-Administrator erstellt hat. Klicken Sie auf Weiter.
  5. Aktivieren Sie auf der Seite Datenbankeinstellungen die Option Folgende bestehende Datenbank verwenden und wählen Sie die Datenbank aus der Liste aus. Klicken Sie auf Weiter.
  6. Wählen Sie unter SafeGuard Management Center Authentisierung eine autorisierte Person aus der Liste aus. Wenn Multi Tenancy aktiviert ist, zeigt der Dialog an, an welcher Konfiguration sich der Benutzer anmeldet. Geben Sie das Kennwort für den Zertifikatsspeicher ein und bestätigen Sie es.
    Der Zertifikatsspeicher für das aktuelle Benutzerkonto wird angelegt und ist durch dieses abgesichert. Für die nachfolgenden Anmeldungen benötigen Sie nur noch dieses Kennwort.
  7. Klicken Sie auf OK.

    Eine Meldung, dass Zertifikat und privater Schlüssel nicht gefunden bzw. nicht darauf zugegriffen werden kann, wird angezeigt.

  8. Klicken Sie zum Importieren der Daten auf Ja und dann auf OK. Dadurch wird der Importvorgang gestartet.
  9. Klicken Sie unter Authentisierungs-Schlüsseldatei importieren auf die [...] Schaltfläche und wählen Sie die Schlüsseldatei aus. Geben Sie das Kennwort der Schlüsseldatei ein. Geben Sie das zuvor unter Kennwort des Zertifikatsspeichers oder Token-PIN definierte Kennwort für den Zertifikatsspeicher ein. Wählen Sie In den Zertifikatsspeicher importieren oder Auf den Token kopieren, um das Zertifikat auf einem Token zu speichern.
  10. Geben Sie zur Initialisierung des Zertifikatsspeichers das Kennwort noch einmal ein.

Zertifikat und privater Schlüssel befinden sich nun im Zertifikatsspeicher. Zur Anmeldung an das SafeGuard Management Center wird das Kennwort des Zertifikatsspeichers verwendet.