Response für mit BitLocker verschlüsselte SafeGuard Enterprise Clients - UEFI Endpoints

Für UEFI Endpoints, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen, bietet SafeGuard Enterprise ein Challenge/Response-Verfahren für die Wiederherstellung. Auf UEFI Endpoints, die die Voraussetzungen nicht erfüllen, wird automatisch SafeGuard BitLocker ohne Challenge/Response installiert. Informationen über den Recovery-Vorgang bei diesen Endpoints finden Sie unter Recovery-Schlüssel für mit BitLocker verschlüsselte SafeGuard Enterprise Clients - BIOS Endpoints.
  1. Klicken Sie im SafeGuard Management Center auf Extras > Recovery um den Recovery-Assistenten zu öffnen.
  2. Wählen Sie auf der Recovery-Typ Seite die Option SafeGuard Enterprise Client (Managed).
  3. Wählen Sie unter Domäne die gewünschte Domäne aus der Liste.
  4. Geben Sie unter Computer den gewünschten Computernamen ein oder wählen Sie ihn aus. Hierzu gibt es mehrere Möglichkeiten:
    • Um einen Namen auszuwählen, klicken Sie auf [...]. Klicken Sie anschließend auf Jetzt suchen. Eine Liste mit Computern wird angezeigt. Wählen Sie den gewünschten Computer aus und klicken Sie auf OK. Der Computername wird auf der Seite Recovery-Typ angezeigt.

    • Geben Sie den Kurznamen des Computers direkt in das Feld ein. Wenn Sie auf Weiter klicken, wird der Name in der Datenbank gesucht. Der gefundene Computername wird als Distinguished Name angezeigt.

    • Geben Sie den Computernamen direkt als Distinguished Name ein, zum Beispiel:

      CN=Desktop1,OU=Development,OU=Headquarter,DC=Sophos,DC=edu

  5. Klicken Sie auf Weiter.
  6. Wählen Sie das Volume, auf das zugegriffen werden soll, aus der Liste und klicken Sie auf Weiter.
  7. Klicken Sie auf Weiter.

    Eine Seite für die Eingabe des Challenge-Codes wird angezeigt.

  8. Geben Sie den vom Benutzer erhaltenen Challenge-Code ein und klicken Sie auf Weiter.
  9. Es wird ein Response-Code erzeugt. Teilen Sie dem Benutzer den Response-Code mit. Hierzu steht eine Buchstabierhilfe zur Verfügung. Sie können den Response-Code auch in die Zwischenablage kopieren.

Der Benutzer kann den Response-Code eingeben und wieder auf den Endpoint zugreifen.