Response für SafeGuard Enterprise Clients

  1. Wählen Sie auf der Recovery-Typ Seite die Option SafeGuard Enterprise Client (Managed).
  2. Wählen Sie unter Domäne die gewünschte Domäne aus der Liste.
  3. Geben Sie unter Computer den gewünschten Computernamen ein oder wählen Sie ihn aus. Hierzu gibt es mehrere Möglichkeiten:
    • Um einen Namen auszuwählen, klicken Sie auf [...]. Klicken Sie anschließend auf Jetzt suchen. Eine Liste mit Computern wird angezeigt. Wählen Sie den gewünschten Computer aus und klicken Sie auf OK. Der Computername wird auf der Seite Recovery-Typ angezeigt.

    • Geben Sie den Kurznamen des Computers direkt in das Feld ein. Wenn Sie auf Weiter klicken, wird der Name in der Datenbank gesucht. Der gefundene Computername wird als Distinguished Name angezeigt.

    • Geben Sie den Computernamen direkt als Distinguished Name ein, zum Beispiel:

      CN=Desktop1,OU=Development,OU=Headquarter,DC=Sophos,DC=edu

  4. Klicken Sie auf Weiter.
  5. Wählen Sie die Domäne des Benutzers.
  6. Geben Sie den Benutzernamen ein. Hierfür gibt es mehrere Möglichkeiten:
    • Um den Benutzernamen auszuwählen, klicken Sie auf [...] im Abschnitt Benutzer-Information des Dialogs Recovery für die Anmeldung. Klicken Sie anschließend auf Jetzt suchen. Eine Liste mit Benutzernamen wird angezeigt. Wählen Sie den gewünschten Namen und klicken Sie auf OK. Der Benutzername wird auf der Seite Recovery-Typ angezeigt.

    • Geben Sie den Benutzernamen direkt ein. Stellen Sie sicher, dass der Name korrekt geschrieben ist.

  7. Klicken Sie auf Weiter.

    Eine Seite für die Eingabe des Challenge-Codes wird angezeigt.

  8. Geben Sie den vom Benutzer erhaltenen Challenge-Code ein und klicken Sie auf Weiter. Der Challenge-Code wird geprüft. Wenn der Code nicht korrekt eingegeben wurde, wird unterhalb des Blocks, der den Fehler enthält, der Text Ungültige Challenge angezeigt.
  9. Wenn der Challenge-Code korrekt eingegeben wurde, werden die vom SafeGuard Enterprise Client angeforderte Aktion sowie die möglichen Recovery-Aktionen auf dem Client angezeigt. Die möglichen Response-Aktionen richten sich nach den Aktionen, die auf Client-Seite beim Aufrufen der Challenge angefordert wurden. Wenn auf Client-Seite zum Beispiel Crypto Token erforderlich angefordert wurde, stehen für die Response die Aktionen SGN Client mit Benutzeranmeldung booten und SGN Client ohne Benutzeranmeldung booten zur Verfügung.
  10. Wählen Sie die Aktion, die der Benutzer ausführen soll.
  11. Wenn Sie SGN Client mit Benutzeranmeldung booten ausgewählt haben, können Sie zusätzlich auch die Option Benutzerkennwort anzeigen wählen, um das Kennwort auf dem Zielcomputer anzeigen zu lassen.
  12. Klicken Sie auf Weiter.
  13. Es wird ein Response-Code erzeugt. Teilen Sie dem Benutzer den Response-Code mit. Hierzu steht eine Buchstabierhilfe zur Verfügung. Sie können den Response-Code auch in die Zwischenablage kopieren.

Der Benutzer kann nun den Response-Code auf dem Endpoint eingeben und die autorisierte Aktion durchführen.