Erzeugen einer Response für Standalone-Endpoints mit der Schlüssel-Recovery-Datei

Anmerkung: Die Schlüssel-Recovery-Datei, die während der Installation der SafeGuard Enterprise Verschlüsselungssoftware generiert wurde, muss an einem Speicherort abgelegt sein, auf den der Helpdesk-Beauftragte Zugriff hat. Darüber hinaus muss der Name der Datei bekannt sein.
  1. Wählen Sie in der Menüleiste des SafeGuard Management Center Extras > Recovery, um den Recovery-Assistenten zu öffnen.
  2. Wählen Sie unter Recovery-Typ die Option Sophos SafeGuard Client (Standalone).
  3. Suchen Sie nach der Schlüssel-Recovery-Datei, indem Sie auf die [...] Schaltfläche neben dem Feld Schlüssel-Recovery-Datei klicken. Zur Vereinfachung der Identifizierung tragen die Recovery-Dateien den Namen des Computers: computername.GUID.xml.
  4. Geben Sie den vom Benutzer erhaltenen Challenge-Code ein und klicken Sie auf Weiter. Der Challenge-Code wird geprüft.

    Wenn der Challenge-Code korrekt eingegeben wurde, werden die vom Endpoint-Computer angeforderte Recovery-Aktion sowie die möglichen Recovery-Aktionen angezeigt. Wenn der Code nicht korrekt eingegeben wurde, wird unterhalb des Blocks, der den Fehler enthält, der Text Ungültige Challenge angezeigt.

  5. Wählen Sie die vom Benutzer durchzuführende Aktion aus und klicken Sie auf Weiter.
  6. Es wird ein Response-Code erzeugt. Teilen Sie den Response-Code dem Benutzer mit. Hierzu steht eine Buchstabierhilfe zur Verfügung. Sie können den Response-Code auch in die Zwischenablage kopieren.

Der Benutzer kann den Response-Code eingeben, die angeforderte Aktion ausführen und dann wieder mit dem Computer arbeiten.