Import des virtuellen Client in das KeyRecovery Tool

Voraussetzung:

  • Der Computer wurde von der Recovery Disk gebootet.

  • Stellen Sie sicher, dass das USB-Laufwerk mit der Datei recoverytoken.tok erfolgreich bereitgestellt wurde.

  1. Wählen Sie im Windows PE Dateimanager das Laufwerk aus, auf dem der virtuelle Client gespeichert ist. Die Datei recoverytoken.tok wird auf der rechten Seite angezeigt.
  2. Wählen Sie die Datei recoverytoken.tok aus und ziehen Sie sie auf das Laufwerk, auf dem sich das KeyRecovery Tool befindet. Legen Sie die Datei hier im Verzeichnis Toos\SGN-Tools ab.