Importieren eines Zertifikats aus einer Datei auf einen Token

Voraussetzung: Der Token ist ausgestellt.

Für einen Token mit Kerberos-Unterstützung für zentral verwaltete Endpoints müssen Sie diesen Vorgang auswählen. Das Zertifikat muss von SafeGuard Enterprise erkannt werden und auf den Token aufgebracht werden. Falls bereits ein automatisch generiertes Zertifikat existiert, wird es durch das importierte Zertifikat überschrieben.

So fügen Sie den privaten Teil des Zertifikats (.p12-Datei) aus einer Datei auf dem Token hinzu:

  1. Klicken Sie im SafeGuard Management Center auf Token.
  2. Stecken Sie den Token an der USB-Schnittstelle ein.

    SafeGuard Enterprise liest den Token ein.

  3. Markieren Sie den Token, auf den Sie den privaten Teil des Zertifikats aufbringen wollen, und öffnen Sie im rechten Arbeitsbereich die Registerkarte Anmeldeinformationen & Zertifikate.
  4. Klicken Sie auf das Symbol P12 auf Token in der SafeGuard Management Center Symbolleiste.
  5. Wählen Sie die passende Zertifikatsdatei aus.
  6. Geben Sie die Token-PIN und das Kennwort für die .p12-Datei ein und bestätigen Sie mit OK.

Der private Teil des Zertifikats wird auf den Token aufgebracht. Sie müssen das Zertifikat nun einem Benutzer zuweisen, siehe Zuweisen von Token-Zertifikaten zu einem Benutzer. Benutzer können sich dann nur mit diesem Token anmelden.