Apple-VPP-Apps verwalten

Mit dem Apple-Programm für Volumenlizenzen (Volume Purchase Program, kurz VPP) können Sie iOS-Apps in großen Mengen kaufen und diese im Unternehmen bereitstellen.

Wenn eine über Apple VPP abgewickelte Bestellung abgeschlossen ist, können Sie ein sToken (Service-Token) herunterladen, das die Lizenzen für die erworbenen Apps enthält.

Detaillierte Informationen zur Registrierung und zur Benutzung von Apple VPP finden Sie unter http://www.apple.com/business/vpp/.

Detaillierte Informationen, wie Sie VPP-Apps Benutzern oder Geräten zuweisen, finden Sie in VPP-Apps automatisch zuweisen und VPP-Apps manuell zuweisen.

Benutzern VPP-Apps zuweisen

Mit Sophos Mobile können Sie die im sToken enthaltenen Lizenzen Ihren Benutzern zur Verfügung stellen, indem Sie diese dazu einladen, autorisierte Apple-VPP-Benutzer zu werden. Nachdem die Benutzer die Einladung akzeptiert haben, sind sie autorisierte VPP-Benutzer und Sie können ihnen VPP-Apps zuweisen. Benutzer können zugewiesene Apps mittels iTunes auf ihren Geräten installieren.

Für die Einladung von Benutzern zur VPP-Autorisierung gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen, je nachdem, ob Sie in Sophos Mobile eine interne oder externe Benutzerverwaltung verwenden. Die Anleitungen in diesem Abschnitt gelten für beide Fälle.

Informationen zur internen und externen Benutzerverwaltung finden Sie im Dokument Sophos Mobile Superadministrator-Anleitung (englisch).

Geräten VPP-Apps zuweisen

Sie können VPP-Apps auch Geräten zuweisen. Geräte müssen nicht zu VPP eingeladen werden. Sie installieren eine zugewiesene VPP-App auf einem Gerät mittels Sophos Mobile.

Anmerkung:
  • Wenn eine VPP-App von einem Gerät deinstalliert wird, zieht Sophos Mobile die Zuweisung der VPP-App zurück.
  • Wenn ein Gerät von Sophos Mobile deregistriert wird, zieht Sophos Mobile alle Zuweisungen von VPP-Apps zurück.