Konfiguration „Einschränkungen“ (Android-Geräteprofil)

Mit der Konfiguration Einschränkungen definieren Sie Einschränkungen für Geräte.

Sicherheit

Einstellung/Feld

Beschreibung

Verschlüsselung erzwingen

Benutzer müssen ihre Geräte verschlüsseln.

Verschlüsselung von SD-Karten erzwingen

Nachdem das Profil auf einem Gerät installiert wurde, wird der Benutzer aufgefordert, die SD-Karte zu verschlüsseln.
Anmerkung: Bei manchen Geräten kann der Benutzer den Verschlüsselungsvorgang abbrechen. In diesem Fall wird er beim nächsten Einbinden der SD-Karte erneut aufgefordert.

Schnellverschlüsselung erlauben

Benutzer können in den Geräte-Einstellungen die Optionen zur Schnellverschlüsselung ändern.

Auf Werkseinstellungen zurücksetzen erlauben

Benutzer können das Gerät auf Werkseinstellungen zurücksetzen.

Entwickleroptionen erlauben

Benutzer können die Entwickleroptionen ändern.

Safe-Modus erlauben

Benutzer können das Gerät im Safe-Modus starten.

USB-Debugging erlauben

Benutzer können USB-Debugging aktivieren.
Anmerkung: Für Sony-Geräte mit Enterprise API Version 9 oder höher gilt: Wenn das Kontrollkästchen USB-Debuggen erlauben deaktiviert ist, sind keine Entwickleroptionen verfügbar.

Firmware-Wiederherstellung erlauben

Alle Arten von Firmware-Updates (wie Over-The-Air, Download etc.) sind erlaubt.

Sicherung erlauben

Benutzer können Systemsicherungen erstellen.

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, ist Google Backup deaktiviert. Andere Backup-Methoden (zum Beispiel Backups durch Sophos Mobile) sind weiterhin verfügbar.

Einstellungen ändern erlauben

Benutzer können Geräte-Einstellungen ändern.

Zwischenablage erlauben

Das Kopieren von Inhalten in die Zwischenablage ist nicht eingeschränkt.

Gemeinsame Zwischenablage aktivieren

Benutzer können Inhalte aus einer App kopieren und in eine andere App einfügen.

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, verwendet jede App eine eigene Zwischenablage.

Diese Einstellung ist nur verfügbar, wenn Sie Zwischenablage erlauben aktivieren.

Bildschirmaufnahme erlauben

Benutzer können Screenshots machen.

Simulierte Standorte erlauben

Benutzer können in den Android-Entwickleroptionen eine Pseudo-Standort-App auswählen.

Over-The-Air Firmware-Aktualisierung erlauben

Firmware-Aktualisierungen „Over-the-Air“ sind erlaubt.

Audioaufnahmen erlauben

Benutzer können Tonaufnahmen machen.

Videoaufnahmen erlauben

Benutzer können Videos aufnehmen.

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, sind Fotoaufnahmen und das Abspielen von Videos weiterhin erlaubt.

Aktivierungssperre erlauben

Benutzer können in den Geräte-Einstellungen die Optionen zur Aktivierungssperre ändern.

S Beam erlauben

Benutzer können die Samsung-App „S Beam“ starten.

S Voice erlauben

Benutzer können die Samsung-App „S Voice“ starten.

„Teilen über“ erlauben

Die Funktion Teilen über ist verfügbar.

Konten

Einstellung/Feld

Beschreibung

Mehrere Benutzerkonten erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, kann auf den Geräten nur ein einzelnes Benutzerkonto eingerichtet werden. Benutzer oder andere Apps können keine weiteren Benutzerkonten erstellen.

Hinzufügen von E-Mail-Konten erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, können Benutzer keine E-Mail-Konten hinzufügen.

Dies betrifft nicht das Erstellen von Konten über ein Geräteprofil.

Entfernen des Google-Kontos erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, können Benutzer nicht das Google-Konto von ihren Geräten entfernen.

Auto-Sync für Google-Konten erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, werden Google-Konten nicht automatisch synchronisiert. Benutzer können aber weiterhin eine manuelle Synchronisierung durchführen, zum Beispiel über die App Gmail.

Netzwerk und Kommunikation

Einstellung/Feld

Beschreibung

Flugmodus erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, können Benutzer nicht den Flugmodus aktivieren.

Synchronisierung bei Roaming erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, ist die Synchronisierung bei Mobilfunk-Roaming deaktiviert.

Nur Notrufe erlauben

Es sind nur Notrufe möglich. Sonstige Anrufe werden gesperrt.

Bei Roaming nur manuell synchronisieren

Bei Roaming ist die automatische Datensynchronisierung deaktiviert. Dies gilt für alle eingerichteten Konten, wie zum Beispiel Google oder Exchange.

Mobile Datenverbindung erzwingen

Benutzer können mobile Datenverbindungen nicht deaktivieren.

SMS erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, können Benutzer keine SMS senden.

Datenverbindungen bei Roaming erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, sind bei Roaming keine mobilen Datenverbindungen möglich.

Sprachanrufe bei Roaming erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, sind bei Roaming keine Sprachanrufe möglich.

Mobildatenlimit für Benutzer erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, können Benutzer kein Limit für mobile Daten einstellen.

VPN erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, können Benutzer keine VPN-Verbindungen verwenden.

Wi-Fi Direct erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, ist keine Datenübertragung über „Wi-Fi Direct“ möglich.

Android Beam erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, ist keine Datenübertragung über „Android Beam“ möglich. Dies betrifft auch die Samsung-App „S Beam“.

Miracast-Richtlinie erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, ist keine Datenübertragung über Miracast möglich.

Bluetooth erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, ist Bluetooth deaktiviert.

Advanced Audio Distribution Profile (A2DP) erlauben

Um einzelne Bluetooth-Profile zu erlauben, aktivieren Sie Bluetooth erlauben und wählen Sie anschließend die Profile aus, die Sie erlauben wollen.

Wenn Bluetooth erlauben deaktiviert ist, haben die Einstellungen keine Wirkung, d.h. alle Profile sind verboten.

Audio/Video Remote Control Profile (AVRCP) erlauben

Hands-Free Profile (HFP) erlauben

Headset Profile (HSP) erlauben

Phone Book Access Profile (PBAP) erlauben

Serial Port Profile (SPP) erlauben

NFC erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, ist NFC (Near-Field Communication) deaktiviert.

WLAN erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, sind keine WLAN-Verbindungen möglich.

Tethering

Einstellung/Feld

Beschreibung

Tethering erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, ist kein Tethering möglich. Dies beinhaltet Tethering über WLAN, USB und Bluetooth.
Anmerkung: Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, haben die Einstellungen WLAN-Tethering erlauben, USB-Tethering erlauben und Bluetooth-Tethering erlauben keine Wirkung.

WLAN-Tethering erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, ist kein WLAN-Tethering (WLAN-Hotspot) möglich.

USB-Tethering erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, ist kein USB-Tethering möglich.

Bluetooth-Tethering erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, ist kein Bluetooth-Tethering möglich.

Konfigurieren von WLAN-Tethering erlauben

Der Benutzer kann die Einstellungen des WLAN-Hotspots konfigurieren.

Hardware

Einstellung/Feld

Beschreibung

Kamera erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, ist die Kamera nicht verfügbar.

Kamera auf Sperrbildschirm erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, ist die Kamera bei aktiver Displaysperre nicht verfügbar.

Um bei aktiviertem Sperrbildschirm die Kamera zu erlauben, müssen Sie zusätzlich die Option Kamera erlauben auswählen.

GPS für Standortabfragen erzwingen

Für Standortabfragen werden GPS-Informationen verwendet.

SD-Karte erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, können in den Geräten keine SD-Karten verwendet werden.

Verschieben von Apps auf SD-Karte erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, können Benutzer keine Apps vom internen Speicher auf die SD-Karte verschieben.

Schreiben auf unverschlüsselte SD-Karte erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, kann nicht auf eine unverschlüsselte SD-Karte geschrieben werden.

Mikrofon erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, ist das Mikrofon nicht verfügbar.

USB erlauben

USB-Speichermodus und USB-Mediendaten-Modus (MTP) sind auf den Geräten verfügbar.

USB-Media-Player erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, ist das MTPO (Media Transfer Protocol) nicht verfügbar. Da Android MTP für die Datenübertragung per USB verwendet, ist auch keine Datenübertragungen per USB möglich.

Stromsparmodus erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, wechselt das Gerät nicht in den Stromsparmodus.

USB-Host-Modus erlauben

Alle externen Speichermedien, die der Benutzer anschließt, werden gemountet. Dies beinhaltet portable USB-Speichermedien, externe Festplatten und SD-Kartenleser.

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, werden externe Speichermedien nicht gemountet.

Anwendungen

Einstellung/Feld

Beschreibung

Installation von Apps erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, können Benutzer keine Apps installieren.

Deinstallation von Apps erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, können Benutzer keine Apps deinstallieren.

Installation unsignierter Apps erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, können Benutzer nur signierte APK-Dateien installieren.

Play Store erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, ist die App Google Play Store nicht verfügbar.

Apps aus unbekannten Quellen erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, können Benutzer Apps nur über die App Google Play Store installieren.

Nativen Browser erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, ist der native Browser nicht verfügbar. Browser-Apps von Drittanbietern sind nicht betroffen.

App-Absturzberichte erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, können Apps keine Absturzberichte senden.

Hintergrundbild-Wechsel erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, können Benutzer nicht den Display-Hintergrund ändern.

Widgets auf Sperrbildschirm erlauben

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, sind bei aktiver Displaysperre keine Widgets verfügbar.

Knox-Kontaktinformationen für private Anrufe erlauben

Auf einem Samsung-Knox-Gerät werden standardmäßig Kontaktinformationen angezeigt, wenn der Benutzer im privaten Modus einen Anruf von einem Knox-Kontakt erhält.

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, werden im privaten Modus keine Knox-Kontaktinformationen angezeigt.

Autovervollständigung im Browser erlauben

Der Benutzer kann für den nativen Browser die Autovervollständigung aktivieren. Wenn die Autovervollständigung aktiviert ist, können Webseiten Vorschläge für das Ausfüllen von Formularen machen.

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, ist die Autovervollständigung deaktiviert und die entsprechende Browser-Einstellung ist nicht verfügbar.

Cookies im Browser erlauben

Der Benutzer kann für den nativen Browser Cookies aktivieren. Wenn Cookies aktiviert sind, können Webseiten Cookies auf dem Gerät speichern.

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, sind Cookies deaktiviert und die entsprechende Browser-Einstellung ist nicht verfügbar.

JavaScript im Browser erlauben

Der Benutzer kann für den nativen Browser JavaScript aktivieren. Wenn JavaScript aktiviert ist, können Webseiten JavaScript-Code auf dem Gerät ausführen.

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, ist JavaScript deaktiviert und die entsprechende Browser-Einstellung ist nicht verfügbar.

Popups im Browser erlauben

Der Benutzer kann für den nativen Browser Popups aktivieren. Wenn Popups aktiviert sind, können Webseiten neue Browserfenster öffnen.

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, sind Popups deaktiviert und die entsprechende Browser-Einstellung ist nicht verfügbar.

Ändern von Datums- und Zeiteinstellungen erlauben

Der Benutzer kann Datums- und Zeiteinstellungen ändern.

Erlaubte Apps / Unzulässige Apps

Sie können entweder Erlaubte Apps oder Unzulässige Apps konfigurieren. Wählen Sie zunächst aus der ersten Liste die gewünschte Option aus, und wählen Sie anschließend aus der zweiten Liste die App-Gruppe aus, welche die erlaubten oder unzulässigen Apps enthält.

Diese Einschränkungen betreffen nicht die App-Installationen, die vom Sophos Mobile Server initiiert werden.

Informationen zur Erstellung von App-Gruppen finden Sie in App-Gruppen.