Liste erlaubter PUAs und Apps mit niedriger Reputation erstellen

Anmerkung: Für diese Funktion benötigen Sie eine Lizenz vom Typ Mobile Advanced.
Sie können die Scan-Ergebnisse der App Sophos Mobile Security verwenden, um eine Liste der erlaubten Apps zu erstellen.
  1. Klicken Sie im Abschnitt VERWALTUNG der Menüleiste auf Geräte.
  2. Klicken Sie auf das blaue Dreieck neben dem Gerät, dessen Scan-Ergebnisse Sie verwenden wollen, und anschließend auf Bearbeiten.
  3. Wechseln Sie in die Scan-Ergebnisse Registerkarte.
    Die unsauberen Pakete werden in einer Tabelle angezeigt. Die Spalte Threat-Name zeigt an, ob das angezeigte Paket eine App niedriger Reputation, eine PUA oder Malware ist. Sie können auf die Links klicken, um weitere Informationen zur den einzelnen Bedrohungen von SophosLabs abzurufen.

    Gefundene Apps mit niedriger Reputation und PUAs haben ein blaues Häkchen-Symbol links vom Paketnamen. Nur diese Apps können zur Liste der erlaubten Apps hinzugefügt werden.

  4. Klicken Sie auf das blaue Häkchen-Symbol, um die App zur Liste der erlaubten Apps hinzuzufügen.
  5. Klicken Sie im Dialogfeld auf Ja, um die Aktion zu bestätigen.
    Die App wird zur Liste der erlaubten Apps hinzugefügt.
  6. Wiederholen Sie diesen Schritt für alle Apps, die Sie hinzufügen möchten.
  7. Um die Liste anzuzeigen, gehen Sie auf Einstellungen und klicken Sie auf Allgemein.
  8. Klicken Sie auf Liste der erlaubten Apps anzeigen.

    Alle Apps, die Sie hinzugefügt haben, werden angezeigt. Apps auf dieser Liste dürfen auf allen verwalteten Geräten gestartet werden. Die Apps werden nicht mehr gemeldet.

    Wenn Sie auf Liste der erlaubten Apps löschen klicken, werden alle Listeneinträge gelöscht.