Intune App-Schutz

Intune ist ein Microsoft-Dienst für die Verwaltung mobiler Geräte und Apps. Mit Intune App-Schutz können Sie Nutzungsbeschränkungen für Apps definieren und diese Ihren Benutzern zuweisen.

Da Intune App-Schutz auf der Benutzer-Identität basiert und für den Schutz Ihrer Unternehmensdaten keine Geräteverwaltung erfordert, eignet es sich für BYOD-Programme (Bring Your Own Device).

Sie können Ihre Intune-App-Schutz-Richtlinien in Sophos Mobile Admin verwalten.

Eigenschaften und Anforderungen

  • Geräte müssen nicht bei Sophos Mobile registriert werden.
  • Intune-App-Schutz-Richtlinien können auf Office-365-Apps angewendet werden und auf andere Apps, in denen das Intune App SDK integriert ist.
  • Richtlinien werden nur angewendet, wenn sich ein Benutzer an der App mit seinem Unternehmenskonto anmeldet. Wenn sich ein Benutzer mit seinem privaten Konto anmeldet, gelten keine Nutzungsbeschränkungen.
  • Sie müssen Ihre Unternehmens-Benutzerkonten mit Azure Active Directory (AAD) verwalten.
  • Den AAD-Konten der Benutzer muss eine Intune-Lizenz zugewiesen sein.
  • Um Richtlinien auf die App Microsoft Outlook anzuwenden, muss den AAD-Konten der Benutzer ein E-Mail-Konto und eine Lizenz für Office 365 Exchange Online zugewiesen sein.
  • Um Richtlinien auf die Apps Microsoft Word, Excel und PowerPoint anzuwenden, muss den AAD-Konten der Benutzer eine Lizenz vom Typ Office 365 Business oder Enterprise zugewiesen sein.