Platzhalter in Richtlinien

In den Richtlinieneinstellungen können Sie Platzhalter verwenden, die bei der Zuweisung der Richtlinie durch eine Benutzer-, Geräte- oder Kundeneigenschaft ersetzt werden.

  • %_EMAILADDRESS_% wird durch die Eigenschaft E-Mail-Adresse des Benutzers ersetzt, der dem Gerät zugewiesen ist.

  • %_USERNAME_% wird durch die Eigenschaft Benutzername des Benutzers ersetzt, der dem Gerät zugewiesen ist.

  • %_DEVPROP()_% wird durch eine Geräteeigenschaft ersetzt.

    Zum Beispiel wird %_DEVPROP(IMEI)_% durch den IMEI-Wert des Gerätes ersetzt (falls verfügbar).

    Sie können alle Eigenschaften verwenden, die auf den Tabs Geräteeigenschaften und Benutzerdefinierte Eigenschaften auf der Seite Gerät anzeigen des Gerätes aufgeführt sind.

  • %_CUSTPROP()_% wird durch eine Kundeneigenschaft ersetzt.

    Wenn Sie zum Beispiel eine Kundeneigenschaft „Interne_ID“ erstellt haben, können Sie diese mit %_CUSTPROP(Interne_ID)_% referenzieren.

    Sie können alle Eigenschaften verwenden, die in Einrichtung > Sophos-Einrichtung > Kundeneigenschaften aufgeführt sind.

Bei macOS werden Benutzerinformationen folgendermaßen ersetzt:
  • Für das lokale Mac-Konto werden die Informationen desjenigen Benutzers verwendet, der dem Gerät in Sophos Mobile zugewiesen ist.
  • Für Netzwerkkonten werden die Informationen des LDAP-Benutzerkontos verwendet.