Konfiguration „App-Berechtigungen“ (Android-Enterprise-Arbeitsprofil-Richtlinie)

Mit der Konfiguration App-Berechtigungen können Sie festlegen, wie das Gerät auf Berechtigungsanforderungen von beruflichen Apps reagiert.

Sie können nur Laufzeitberechtigungen konfigurieren. Daneben gibt es weitere Arten von Berechtigung, die eine App anfordern kann. Benutzer erhalten weiterhin Berechtigungsanforderungen für Funktionen wie zum Beispiel Akkuoptimierung oder Eingabehilfen. Dies ist eine Einschränkung von Android.

In Android 12 und neuer können Sie die folgenden Berechtigungen zwar stellvertretend für Ihre Benutzer verweigern, aber nicht gewähren:

  • Standort
  • Kamera
  • Mikrofon
  • Körpersensoren
  • Körperliche Aktivität

Einstellung

Beschreibung

Standardantwort auf Berechtigungsanforderungen zur Laufzeit

Die Standard-Reaktion auf Berechtigungsanforderungen während der Ausführung:

  • Abfragen: Benutzer werden aufgefordert, eine Berechtigung zu gewähren.
  • Auto-Bestätigen: Alle Berechtigungsanforderungen während der App-Ausführung werden automatisch gewährt.
  • Auto-Verweigern: Alle Berechtigungsanforderungen während der App-Ausführung werden automatisch verweigert.

Wenn Sie Auto-Bestätigen oder Auto-Verweigern auswählen, können Benutzer Berechtigungen später nicht ändern.

Berechtigungsanforderungen während der App-Verwendung

Gewähren oder verweigern Sie Berechtigungsanforderungen während der Ausführung für bestimmte Apps.

Klicken Sie auf Hinzufügen, um eine App auszuwählen, und wählen Sie dann für jede Berechtigung eine der folgenden Optionen aus:

  • Auswählbar: Benutzer können die Berechtigung ändern.
  • Zugelassen: Die Berechtigung wird gewährt.
  • Verweigert: Die Berechtigung wird verweigert.